Hauptmenü

 

24. Juli   2014     WIRTSCHAFT

Wühlmäuse gegen Heuschrecken: Verteilungskampf um EU-Agrarsubventionen

Orbán will die ganze Ernte einfahren: große Teile der EU-Agrarsubventionen werden umverteilt, offiziell als bessere Förderung von Kleinbauern gegenüber Großunternehmen. Hinter der zunächst nachvollziehbar klingenden Maßnahme steckt jedoch eine Subventionierung parteinaher "Neubauern". Die "roten" Landbarone laufen nun Sturm und drohen gar mit Hungersnöten.

ZUM BEITRAG


 

________

22. Juli   2014     GESELLSCHAFT

"Ein paar Schatten": Fortsetzung im Skandal um das Besatzungsdenkmal

Wie sich noch am Sonntag heraustellte, ist die am Denkmal angebrachte hebräische Version der Widmung fehlerhaft übersetzt worden, anstelle "Opfer" verandte man das Wort für Tieropfer / kultisches Opfer. - Eine Einweihungszeremonie wurde abgesagt, Orbán rechtfertigte sich, sein Amtschef eierte herum. Die tiefgründige PR-Blamage hielt die Regierung nicht davon ab, einen Antisemiten zum neuen Botschafter in Italien zu ernennen.

ZUM BEITRAG

________
 

21. Juli   2014     GESELLSCHAFT

Selbstbild und Karikatur:
Das “Okkupationsdenkmal”
in Budapest ist fertig

"The Eagle has landed...". Im Schutze der Nacht, begleitet von einer Polizeihundertschaft ließen die Behörden das umkämpfte "Okkupationsdenkmal" in Budapest fertigstellen. Kontext und Entwurf ließen bereits Epochales befürchten, doch die Scheußlichkeit der Ausführung übertrifft noch einmal Jedermanns Erwartungen. In Summe entstand ein schockierend aufrichtiges Selbstbildnis dieser Regierung und ihrer Ideologie. Das Mahnmal bekommt so einen Wert. - Eine Rezension.

ZUM BEITRAG

________
 

20. Juli   2014     POLITIK

Mehr Euros, weniger Europa: Orbán zurück auf der EU-Bühne

Nach der blamablen Performance beim Widerstand gegen die Wahl Jean Claude Junckers als EU-Kommissionspräsidenten, versuchte der ungarische Premier Viktor Orbán beim jüngsten EU-Gipfel seine isolierte Position zu kaschieren. Er nutzt dazu den informellen Staatenbund der "Visegrád Vier" als Plattform, spricht im Namen "Mitteleuropas", als Tribun eines benachteiligten Ostens und der "bedrohten Nationalstaaten". Doch seine Europapolitik bleibt, was sie war: parasitär.

ZUM BEITRAG


________
 

19. Juli   2014     POLITIK

Rassismus als Konsens: "Linke" macht Wahlkampf auf Kosten der Roma

Álbert Pásztor, der gemeinsame Bürgermeisterkandidat der "linken" Oppositionsparteien für Miskolc, ist der nächste Offenbarungseid der demokratischen Opposition. Seine martialischen Sprüche zum "Zigeunerproblem", die er als "realistisch" verkauft, sollen Wahlerfolge zeitigen, - auf dem Rücken der Roma. Damit kopiert man das "Erfolgsrezept" der neonazistischen Jobbik. Die Regierungspresse applaudiert und höhnt.

ZUM BEITRAG

________
 

19. Juli   2014     NACHRICHTEN

Neonazis auf Anti-Israel-Demo von Palästinensern in Budapest >>>

Nachspiel zur Fußball-WM I: Orbán und sein Kasper in Rio >>>

Nachspiel zur Fußball-WM II: Ungarn soll von Deutschland lernen >>>

Sommer(funk)loch: Orbán “klaute” Handy der Tochter auf Hochzeitsfeier >>>

"Linke Oligarchen" sollen Traditionsblatt "Népszava" retten  >>>

________
 

Wir suchen Sie!

...z.B. als FACHARBEITER, SCHLOSSER, ELEKTRIKER, HELFER oder OFFICE / KAUFMÄNNISCH
Informationen & Kontakt:
www.bbs-personalservice.de
+49 (0) 6252 95 93 430

________
 

10. Juli   2014     POLITIK / WIRTSCHAFT

Supersteuer mit Kollateralschaden: Wie die EU Ungarn hilft, ohne Ungarn zu helfen

Die 98% ige Supersteuer auf "betrügerisch erlangte" Abfindungen war 2010 das Fanal für die Unterwerfung der Verfassungsordnung unter Parteiinteressen in Ungarn und ein erster Höhepunkt für den Orwellschen "Neusprech" der Regierung unter Viktor "Robin Hood" Orbán. Nach dem Veto der EU-Gerichte muss die Steuer jetzt zwar zurückgezahlt werden, doch auf dem Schaden für Rechtsstaat und Demokratie bleibt Ungarn sitzen.

ZUM BEITRAG

________
 

7. Juli  2014     WIRTSCHAFT

Rückwirkend ab 2004: Bis zu 3 Milliarden Euro müssen Banken an Kunden zurückzahlen

Der erste Teil der vielschichtigen Gesetzgebung zu den Forex-Krediten, basierend auf dem wegweisenden Urteil der Kurie vom Juni, wurde bereits am Freitag von den Parlamentariern auf den Weg gebracht - in sehr seltener Einigkeit zwischen Regierungs- und Oppositionsfraktionen. Für die Banken bedeutet das eine Kosten- und Prozesslawine.

ZUM BEITRAG

________
 

7. Juli  2014     NACHRICHTEN
 

Neue MSZP-Chefin für Budapest: OB unfähig "Budapest vor Zerstörung durch Regierung" zu schützen >>>

Milzbrand-Alarm: Infiziertes Fleisch in Kinderferienlager entdeckt, fünf Menschen im Krankenhaus >>>

Politkommissare übernehmen Aufsicht über Hochschulen und Unis: Petö-Institut der Regierung unterstellt >>>

Lázár-Origo-Telekom-Skandal: Gericht verlangt Offenlegung von Reiseunterlagen >>>

Ausbau für 21 Mio. EUR: Audi-Airport Györ will Wien und Bratislava Passagiere abjagen >>>

________
 

 

3. Juli  2014     WIRTSCHAFT

Chaos der Gewalten: Gesetzlicher Hürdenlauf zur Eliminierung von Forex-Krediten

Nach dem Grundsatzurteil des Obersten Gerichtshofes, der Kurie, über wichtige Aspekte der Bewertung von Fremdwährungskrediten, wird die Politik wohl in drei gesetzlichen Schritten ihren Plan der "Eliminierung von Forex-Darlehen" umsetzen. Rechtsstaatliche Grundsätze bleiben dabei einmal mehr auf der Strecke, Hauptsache man bringt die Banken zur Strecke...

ZUM BEITRAG

________
 

30. Juni   2014     NACHRICHTEN

Opposition will gegen Entwicklungsminister, Uni-Kanzler, Werbesteuer, Atomdeal und Stadtparlamentsauflösung klagen  >>>

Budapest verdient Besseres: Sozialisten rufen zur Einigkeit beim Kampf um die Hauptstadt auf >>>

________
 

27. Juni   2014     WIRTSCHAFT

Keine Konsequenzen: Minister als Drehscheibe von EU-Geldwäsche und Steuerhinterziehung überführt

Die linke Opposition fordert einhellig die Absetzung des neuen, für die Abwicklung der EU-finanzierten Projekte zuständigen Entwicklungsministers Miklós Seszták. Dass der im Bereich windiger Firmenkonstruktionen zur Abgreifung von EU-Fördermitteln und öffentlichen Aufträgen im Dunstkreis von Fidesz-Günstlingen tätig war, wusste man bereits lange vor seiner Ernennung, doch die jetzt offengelegten Details zeigen Dimensionen, die alles bisher Bekannte in den Schatten stellen.

ZUM BEITRAG

________
 

25. Juni   2014     POLITIK

Kein Mann für eine Nacht...: Ein Gesprächsmitschnitt blamiert Polen und outet Ungarn als Flittchen Europas

Timing ist alles: Während Premier Orbán sich am Dienstag abmühte, der zu Ende gehenden einjährigen Präsidentschaft seines Landes im Visegrád Vier-Staatenbund (HU, SK, CZ, PL) eine "epochale" Bedeutung aufzuschwatzen, sorgte ein fein platziertes "Kreml-Leak" für einen weiteren aufschlussreichen Einblick in die ordinäre Realität der Macht und gab sowohl die polnische wie der ungarischen Regierung der Lächerlichkeit preis.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Juni   2014     POLITIK / WIRTSCHAFT

Geheimverhandlungen nach Lieferstopp Russlands: Ungarn will Ukraine mit Gas beliefern

Ungarn versucht beim Energiepoker Ukraine-Russland-EU mitzuschneiden und bringt sich sowohl als Lieferant wie als Zwischenhändler ins Spiel. Dabei riskiert man nicht nur Ärger mit dem "großen Bruder" in Moskau, sondern gefährdet auch die eigenen strategischen Reserven. Gasprom-Chef Miller warnte die Ungarn bereits vor Übermut, der Winter könnte sonst sehr, sehr kalt werden.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Juni   2014     POLITIK

Willkommene Spaltpilze: Jobbik-Neonazis als devote Botschafter Ungarns in Moskau

Während sich Regierungschef Orbán mit seiner Autonomie-Forderung für die ethnischen Ungarn in der Ukraine so gründlich in die diplomatischen Nesseln setzte, dass seitdem in Budapest konsequente Funkstille zum Thema herrscht, spielt sich nun wieder die neonazistische Jobbik in Moskau als Botschafter einer "föderalen" Ukraine auf.

ZUM BEITRAG

________
 

19. Juni   2014     GESELLSCHAFT

Die Selbstgerechten: Bundespräsident Gauck war bei Besuch in Ungarn das Gestern wichtiger als das Heute

Das deutsche Staatsoberhaupt, Joachim Gauck, seit seiner Auszeichnung an Minister Balog als der deutsche Ungarnkenner etabliert, stattete am Montag Budapest einen Besuch ab, aus Anlass des 25. Jahrestages der Umbettung von Imre Nagy und als Anlauf auf die Viertel-Centenariums-Feiern zum Mauerfall und der politischen Wende in Osteuropa. Das akut gefährdete Erbe von 1989 im heutigen Ungarn - das ging Gauck offensichtlich nichts an. Geschichtsverfälschungen hin, Diffamierung von Bürgerrechtlern und Oppositionellen her. Abends war Fußball. - KOMMENTAR

ZUM BEITRAG

________
 

18. Juni   2014     NACHRICHTEN VOM TAGE

Präsident "schmittpálisiert" kontroverse Werbesteuer und Ende des Budapester Stadtparlamentes >>>

Schöner unsere Städte und Gemeinden! Miskolc räumt Roma-Ghetto für neues Fußballstadion >>>

Regierungs-Kanzler übernehmen flächendeckend Kontrolle über Hochschulen / Semmelweis-Uni verliert Sportfakultät >>>

Scorpions in Budapest: Rockkonzert zu 1956er Gedenken verbittert Opferfamilien  >>>

 

________
 

16. Juni   2014     POLITIK

Verlustängste: RTL interessiert sich plötzlich für die Politik

Die neue Werbesteuer für Medien, welche die betroffenen Unternehmen 10 bis 40% ihres Umsatzes kosten wird, schlägt weiter hohe Wellen. Orbán und sein Kanzleramtschef Lázár lassen keine Zweifel daran, dass politisch-strategische Ambitionen über dem fiskalischen Effekt für diese Maßnahme stehen. RTL schwingt sich aus Verlustängsten nun zum Kämpfer für die Pressefreiheit auf.

ZUM BEITRAG

________
 

14. Juni   2014     FEUILLETON

Tisza, Orbán und die Vorsehung: Ungarns Premier bekennt sich öffentlich als Antidemokrat und Antieuropäer

Anfang der Woche weihte Premier Viktor Orbán am ungarischen Parlament ein monströses Denkmal für den ehemaligen Ministerpräsidenten István Tisza ein, der das Land durch den Ersten Weltkrieg führte und im Oktober 1918 ermordet wurde. Das Monument ist die Replik eines 1945 zerstörten Denkmals. Mit ihr kommt nicht nur die Erinnerung an Tisza, sondern - über Orbán - auch dessen Politik zurück.

ZUM BEITRAG

________
 

12. Juni   2014     NACHRICHTEN

Gegen Diffamierung: Internationale Solidarität mit der ungarischen Zivilgesellschaft  >>>

Vodafone packt aus: Geheimdienste haben unkontrollierten Zugriff auf Daten von Mobilfunk-Kunden >>>

Firmenverstaatlichungen: Regierung erhöht Haushaltsdefizit auf "virtuelle" 3,6% >>>

BuBi mit Kinderkrankheiten: Budapests Mietfahrrad-System mindestens um ein Vierteljahr verzögert  >>>

Orbán hübscht Propagandaabteilung auf: Nachrichtenmoderatorin wird Regierungssprecherin >>>


________
 

11. Juni   2014     GESELLSCHAFT

Aufbegehren gegen den Machtrausch: János Lázár, das Antlitz des "neuen Ungarn"

Zwei- bis dreitausend Menschen sind noch kein Aufstand und die "Montagsdemo" kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass weder oppositionelle Parteien, noch Bürgerrechtsgruppen oder gar der "Volkszorn" für das Orbán-Regime so bald zu einer Gefahr werden. Doch die Stimmen gegen den jüngsten Machtrausch von Orbáns Vollstrecker, Pitbull und Kronprinzen, Kanzleramtsminister Lázár, werden vernehmlicher und allmählich lagerübergreifend.

ZUM BEITRAG

________
 

9. Juni  2014     POLITIK

Der Premier geht ins Kloster: Orbán wird Ungarn bald von der Budapester Burg aus regieren

Was wir im November noch unter Vorbehalt berichteten, nämlich den geplanten Umzug von Premier Orbán auf den Budaer Burgberg, ist nun offiziell. Regierungssprecherin Éva Kurucz bestätigte am Freitag nicht nur den neuen Burgherren, sondern kündigte auch gleich eine allgemeine Umsiedlungsaktion einiger Ministerien an - sie sollen über das ganze Land verstreut werden. Was steckt dahinter?

ZUM BEITRAG

________
 

6. Juni  2014     AKTUELL

Orbán zum Dritten: Präsident vereidigte neue ungarische Regierung >>>

________
 

5. Juni  2014     GESELLSCHAFT

Der Origo-Skandal: Deutsche Telekom verscherbelt Rest von Pressefreiheit in Ungarn: Updates, Statements, Kommentar

/ UPDATE: Weitere 10 Journalisten verlassen Origo, Telekom dementiert politischen Druck / Lázár verlangt Widerruf - weiterer Redakteur geht aus Protest - Wiki-Leaks belegt politischen Hintergrund - Regierung belohnt Telekom mit Breitbandausbau - Regierung und Telekom besprachen Origo-"Problem" bereits vor Jahren - Konzernzentrale leugnet Einflussnahme und verhöhnt Pressefreiheit - größter Eigentümer Bundesregierung ist am Zug - Montagsdemo am 9. Juni vor dem Parlament

ZUM BEITRAG

4. Juni  2014     GESELLSCHAFT

Die Origo-Affäre oder Business as usual: Ungarische / Deutsche Telekom beugt sich politischem Druck von Orbáns Amtschef

Am Dienstag ist der Chefredakteur des Nachrichtenportals origo.hu entlassen worden, das, ähnlich wie index.hu oder 444.hu, zu den einflussreichen, aber parteiunabhängigen regierungskritischen Online-Plattformen zählt(e). Die offizielle Version des Herausgebers: "Änderung der Kundenwünsche" "strategische Umstrukturierungsmaßnahmen". Doch in Wirklichkeit geht es um einen schmutzigen Deal - auf Kosten der Pressefreiheit.

ZUM BEITRAG


________
 

2. Juni  2014     POLITIK

Die Entmündigung der Budapester: FIDESZ formt Stadtparlament zum Ständerat um

Die Wahlen am 6. April waren ein Warnschuss, in 8 der 18 Budapester Wahlbezirke holten linke Kandidaten die - vorerst relative - Mehrheit. Mit einem hemmungslosen Eingriff in demokratische Grundprinzipien, einem weiteren Putsch von Oben, will Orbán dem verhassten liberalen Sumpf in Budapest dauerhaft den Garaus machen. Statt eines Stadtparlamentes schwebt FIDESZ ab Herbst ein Rat der 23 Bezirksbürgermeister plus zwei handvoll Alibi-Mandate vor, - ein ständisch strukturiertes "Oberhaus".

ZUM BEITRAG
 

________
 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsucheeeeee

 

 

Aktuelle Stellenangebote
für qualifizierte Fachkräfte und Saisonpersonal
in unserem:
!OST-WEST-STELLENMARKT!

 

________

23. Juli   2014     SPORT

U19-EM: Portugal schießt Gastgeber aus Orbáns Stadion

Am Dienstag fand der zweite Spieltag der Gruppenphase der U19-EM in Ungarn statt. Dabei wurde in Gruppe A das Team der Gastgeber von Portugal mit 1:6 aus dem Turnier geschossen. Die Medien sind entsetzt, aber nicht verwundert. Gruppe B bleibt wegen eines Remis´ der Deutschen spannend.

ZUM BEITRAG

________
 

22. Juli   2014     SPORT / POLITIK

U19-EM in Ungarn: Leere Ränge, volle Kassen...

Derzeit findet in Ungarn die UEFA-EM der U19 statt. Die Ränge blieben in den ersten Begegnungen weitgehend leer, dabei ist dies die internationale Turnierpremiere für Orbáns Lieblingskind, sein Privatstadion im Dorf Felcsút und soll Testlauf für eine gloriose magyarische Fußballzukunft sein. Zu allem Überfluss bekam auch noch Orbáns Fußballakademie ein miserables Zeugnis ausgestellt...

ZUM BEITRAG


 

________

22. Juli   2014     BUDAPEST

Budapester Bezirk will Kameras mit Gesichtserkennung installieren

Auf den Straßen und Plätzen des VIII. Bezirks von Budapest, der Josefstadt, soll erstmals in Ungarn ein kameragestütztes Gesichtserkennungssystem eingesetzt werden. Ein ähnliches System wurde bereits an Autobahnen installiert, ist dort aber ausschließlich auf die Erkennung von Nummernschildern ausgerichtet. Bedenken zu Datenschutz und Persönlichkeitsrechten werden vom Tisch gewischt.

ZUM BEITRAG

________
 

21. Juli   2014     POLITIK

Anti-Orbán ist nicht genug: MSZP will mit neuem Vorstand und alten Werten aus der Krise

Die Erneuerungsversuche der MSZP scheiterten bisher am arroganten Selbstverständnis weiter Teile der Parteielite, einen quasi natürlichen Anspruch auf einen Platz in der ungarischen Politlandschaft zu haben, ein Erbrecht auf Führerschaft im linken Spektrum, mit dem ihr ohne echte Konzepte eine Stammwählerschaft von 20+ Prozentpunkten zustünde. Dieser Zahn wurde der MSZP spätestens bei den EU-Wahlen schmerzhaft gezogen. József Tobiás soll es nun richten.

ZUM BEITRAG

________
 

19. Juli   2014     WIRTSCHAFT

Ausgabenstopp: Ungarns Finanzminister pfeift auf dem vorletzten Loch

Die ungarische Finanzplanung wankt. Einmal mehr. Mit einem "Ausgabenstopp" für 110 Milliarden Forint (330 Mio. EUR) will Finanzminister Varga nun dafür sorgen, dass die kritische Marke von 2,9% Haushaltsdefizit zum Jahresende doch noch erreicht werden kann. Die strukturellen Versäumnisse werden dabei weiter negiert, nur Brüssel soll nichts merken.

ZUM BEITRAG

________
 

19. Juli   2014     NACHRICHTEN

Nokia-Werk in Komárom macht dicht, 1.800 verlieren Jobs >>>

Regierung kontrolliert sich selbst: Lázár bekommt weitere Machtbefugnisse >>>

Betreiber von Neonazi-Portal auf der Flucht vor der US-Justiz  >>>

________
 

11. Juli   2014     NACHRICHTEN

Pass gegen Geld: Beamter der Einwanderungsbehörde in Haft >>>

15% Steuern auf alle Umsätze der letzten 7 Jahre für Straßenbauunternehmen? >>>

2,6 Milliarden Euro und kein Ende: Banken geben erste Verlustschätzungen ab  >>>

EU: Staatsmonopol für Mobile Payment muss fallen, sonst Strafzahlung >>>

________
 

9. Juli  2014     POLITIK / WIRTSCHAFT

Elend mit System: Ungarn verarmt unter Orbán immer weiter

87.510.- Forint im Monat, umgerechnet rund 280.- Euro, das bezeichnet in Ungarn heute die Armutsgrenze. Umgerechnet auf das Preis- und Einkommensäquivavlent von 2010 leben heute 4,8 Mio. Menschen, also grob jeder zweite Bürger an bzw. unter dieser Grenze. Vor 4 Jahren waren es noch, bzw. auch schon 3,7 Millionen. Die Orbán-Regierung kann sich nicht mehr auf irgendwelche fremdgemachten Krisen herausreden. Sie steuert das Land offenen Auges ins Elend, für das Heil Einiger...

ZUM BEITRAG

________
 

10. Juli   2014     NACHRICHTEN

Tiefenprüfung: EU untersucht Staatsbeihilfe für Audi-Investition in Györ >>>

Generalstaatsanaltschaft ermittelt gegen "sozialistischen" Abgeordneten wegen Bestechlichkeit  >>>

Schwerwiegender Systemfehler: Kommunale Ämter können keine Dokumente mehr erstellen >>>

________
 

8. Juli  2014     GESELLSCHAFT

Nachspiel zur Budapest Pride Parade

10.000 Teilnehmer, Massives Polizeiaufgebot gegen rechtsextreme Gruppen, Prügelnde Ordner, Nazis setzen Kopfgeld aus, Regierungspartei: politische Provokation des "Unnatürlichen" + FOTOS

ZUM BEITRAG

________
 

7. Juli  2014     BOULEVARD

Der braune Jude Jakab: Ein “Halbjude” kandidiert für Jobbik

Die ungarischen Neonazis von Jobbik sind scheinbar auch nicht mehr das, was sie nie gewesen sein wollen. Nachdem 2012 der Jobbik-Abgeordnete Csanád Szegedi, dem man "jüdische Vorfahren nachwies", noch standesgemäß mit Schimpf und Rassenschande davon gejagt wurde, darf 2014 sogar ein Halbjude für die Partei der "Besseren" als Bürgermeisterkandidat in der "Zigeunerhauptstadt" Miskolc auflaufen. Was ist da los?

ZUM BEITRAG

________
 

7. Juli  2014     GESELLSCHAFT

"Alle an einem Strang...": NOK-Chef träumt weiter von Olympia in Ungarn

Der aktuelle NOK-Chef verlangt wieder einmal einen nationalen Kraftakt, um einen "Traum wahr werden zu lassen", Olympia 2028 in Budapest - rein zufällig zum 65. Geburtstag des großen Vorsitzenden. Wieder nur ein Vorwand für die Absorbtion von öffentlichen Mitteln durch Fidesz-Günstlinge?

ZUM BEITRAG


________
 

3. Juli  2014     GESELLSCHAFT

Budapest Pride Parade: "Familienschützer" und Neonazis attackieren, 20 Botschafter unterstützen

Das in dieser Woche stattfindende Budapest Pride Festival der LGTB-Szene sieht sich wieder massivem Gegenwind extremistischer Gruppen ausgesetzt, erfährt aber auch wieder solidarische Unterstützung - vor allem aus dem Ausland...

ZUM BEITRAG
 

________
 

3. Juli  2014     NACHRICHTEN

Verfassungsgericht: Ent- und Aneignung der Genossenschaftsbanken im Wesentlichen rechtens >>>

Lücke bei Mediensteuer gestopft: RTL Klub muss zahlen, koste es, was es wolle >>>

Verlustgeschäft: 130 Mio. EUR zusätzlich für kommunale Billigstarbeit >>>
 

________
 

1. Juli  2014     POLITIK

Sein Kampf: Wie Orbán Ungarn in Europa immer mehr isoliert

Ungarns Ministerpräsident hält seine Ablehnung von Juncker als EU-Kommissionspräsidenten für ein "starkes Signal", ein Zeichen des Widerstandes, ja ein Husarenstück gegen eine anmaßende europäische Bürokratie. Mit seinem Racheakt an den Luxemburgern, der vor allem seiner inneren Machtposition dienen soll und mit den aberwitzigsten Lügen und Verdrehungen paraphrasiert wird, drängt er sein Land immer weiter an den Rand Europas.

ZUM BEITRAG


________
 

27. Juni   2014     NACHRICHTEN

325 Millionen Euro für neues Puskás-Stadion in Budapest >>>

________
 

Die ideale Urlaubslektüre:
"Warum ist die Krone schief?"
Die
legendären Ungarn-Glossen von Siegfried Brachfeld gehen als Dank an jeden Unterstützer des
Pester Lloyd!

Wie geht`s? Spenden Sie einfach einen Betrag Ihres Ermessens über den Link (paypal oder Kreditkarte ohne paypal-Account) oder per Banküberweisung (Kontodaten per Email online@pesterlloyd.net anfordern), der Versand erfolgt dann automatisch als e-book im pdf-Format an die angegebene Email-Adresse.

 

________

24. Juni   2014     WIRTSCHAFT

Edelimmobilien in Budapest: Große Scheichs und kleine Prinzen im Kaufrausch

Das Interconti, das Meridien und das Palais Drechsler wechselten den Eigentümer, - Petro-Milliardäre der arabischen Halbinsel schlugen zu. Viele offene Fragen bleiben indes beim "Pariser Hof", dessen Eigentümer sich diffus-insulanisch geben. Nach wir vor offen ist die Zukunft von Ungarns berühmtester Bauruine, dem "Hotel" auf dem Rosenhügel, das wieder einmal verkauft werden soll, aber eigentlich nationalisiert gehört...

ZUM BEITRAG

________
 

23. Juni   2014     POLITIK

Fidesz-Staatssekretär als Stasioffizier enttarnt: Bleibt als "Fachmann" im Amt

"Staatssekretär László Tasnádi führt im Innenministerium lediglich fachliche und keinerlei politische Tätigkeiten aus." Außerdem habe er auch in der Vergangenheit lediglich für "die Ordnungskräfte gearbeitet" so wie er "das heute auch macht." Daher sei jede Forderung nach einem Rücktritt "sachfern" und die Debatte darüber "überflüssig".

ZUM BEITRAG

________
 

23. Juni   2014     GESELLSCHAFT

"Abartiges Lebenskonzept": Auch der Vizepremier interessiert sich für den Sex anderer Leute

Nachdem sich kürzlich ein für "Kultur und nationale Werte" zuständiger Regierungskommissar über die Pein mit der "Schwulenlobby", die den gesamten Kulturbetrieb in Geiselhaft hält und daher finanziell ausgetrocknet gehört, ausließ, schob nun Vizepremier, Minister und Chef der schwer katholischen KDNP Zsolt Semjén sein uriges Weltbild nach.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Juni   2014     GESELLSCHAFT

Spiele statt Brot: Roma in Miskolc protestieren gegen geplante Zwangsräumung

"Der Bulldozer ist keine Lösung" finden Roma-Organisationen in und um Miskolc und wollen am 25. Juni eine Demonstration gegen den Stadtratsbeschluss zur Planierung des "Slums" abhalten, an dessen Stelle ein luxuriöses Stadion - auch mit EU-Mitteln - errichtet werden soll.

ZUM BEITRAG

________
 

17. Juni   2014     POLITIK / WIRTSCHAFT

Sturmreife Banken: Oberstes Gericht weist Weg für Neuregelung von Forex-Krediten

Es ist bereits das dritte "Grundsatzurteil" zum rechtlichen Status der Forex-Kredite in Ungarn. Doch der heutige Kurienspruch kann vielen Schuldnern einen günstigeren Weg aus ihrer Misere weisen, wird Banken Milliarden kosten und letztlich den Finanzmarkt des Landes völlig neu ordnen. Nun ist die Politik am Zug, ein Forex-Zwangsumtausch steht vor der Tür. Doch Freude ist Fehl am Platze: denn Orbán will das Finanzsystem nicht ändern, nur die Kontrolle darüber.

ZUM BEITRAG

________
 

16. Juni   2014     NACHRICHTEN

Rache am "roten" Budapest: Regierung streicht Hauptstadt Verkehrsprojekte zusammen >>>

Danone kündigt Werksschließungen in Ungarn, Deutschland und Italien an >>>

Tödliches Krisenmanagement: Selbstmordrate in Ungarn wieder Weltspitze  >>>

________
 

13. Juni   2014     NACHRICHTEN

Torhüter des Golden Team: Ungarische Fußballlegende Gyula Grosics gestorben >>>

________
 

12. Juni   2014     WIRTSCHAFT

Einer wie der Andere: "Strategische Partnerschaften" zwischen Regierung und Investoren bringen dem Land kein Extra

Eine Recherche der oppositionellen Tageszeitung "Népszabadság" räumt mit der "Orbán Legend" auf, wonach die "Strategischen Kooperationsvereinbarungen", die seine Regierung mit bisher 28 großen, ausländischen Unternehmen geschlossen hat, dafür sorgen, dass die Profite dieser Unternehmen überwiegend im Lande bleiben und reinvestiert werden. Der Deal zwischen Orbán und den Bossen ist ein anderer.

ZUM BEITRAG

________
 

11. Juni   2014     POLITIK

Norwegen - die bessere EU? "Wikinger" zeigen den "Magyaren", wo der Hammer hängt

Im norwegisch-ungarischen Schlagabtausch um die Suspendierung von rund 150 Mio. EUR aus den Kohäsionsfonds geht es einen Tag vor ersten offiziellen Sondierungen in Budapest nochmals heiß her. Anfang der Woche überbrachte Vidar Helgesen, Europaminister und Osloer Amtskollege von Orbáns Amtschef und NGO-Jäger Lázár eine sehr deutliche Botschaft: Unser Geld, unsere Regeln. Das ist für Fidesz ein völlig unbekannter Ansatz.

ZUM BEITRAG


________
 

9. Juni  2014     POLITIK

Ungarn erstellt schwarze Liste "problematischer" NGO´s und Personen

Im Zusammenhang mit der Sperrung des Kohäsionsfonds durch Norwegen hat Orbáns Amtschef Lázár - in geradezu Putinscher Manier - zwei Listen erstellt, die "politische Bevorzugung" seitens der Mittelvergabe durch den Norwegischen Fonds belegen sollen. Oslo wird das kaum überzeugen.

ZUM BEITRAG

________
 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

 

Möchten Sie den Pester Lloyd unterstützen?

 

 

THEMA: WAHLEN UNGARN 2014

Das Pester Lloyd Archiv ab 1854

 

 

Annoncen / Advertorials

Weitere Aktuelle Stellenangebote
für qualifizierte Fachkräfte und Saisonpersonal aus unserem:
!OST-WEST-STELLENMARKT!

Dr. Beck-Personalberatung
- Büro Budapest -

Wir suchen für unsere Mandanten Ärztinnen und Ärzte
für Positionen in Krankenhäusern oder Arztpraxen (mit der späteren Möglichkeit der Übernahme) in Deutschland.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte per Telefon oder per Email oder kommen Sie unverbindlich zu einem Informationstermin (kostenlos) in Budapest (man spricht auch Ungarisch).
Informationstermin in Budapest: 30.9. 2014 10 Uhr oder 15 Uhr

Dr. Beck Personalberatung Büro Budapest
Tel. 0049-911-9389655
Email
beck-nue@web.de
www.beck-beratung.de

Für einen Kunden in Mannheim und Umgebung suchen wir ab sofort einen

Chemikanten (m/w)

Ihre Aufgaben:

· Pflege und Nutzung von Checklisten,
  Chargenprotokollen und anderen
  Dokumentationen auf EDV
· Steuerung von Anlagen mit Vor-Ort-Bedienung
· Reinigungsarbeiten, auch bei
  Produktumstellung
· RI-Fließbilder sowie Funktionspläne lesen
· Durchführung einfacher Prozessanalytik
·  Steuerung und Bedienung von Anlagen aus der Messwarte mittels verschiedener PLS- und konventioneller Systeme
· Einfüllarbeiten, Eintankvorgänge, Abfüllarbeiten, Transportarbeiten im Betrieb
· Einhalten von Arbeits-, Sicherheits- und Umweltvorschriften

Ihr Profil:

· Abgeschlossene Ausbildung
· Gerne auch Berufsanfänger
· Flexibel, da Tätigkeitsgebiet in Mannheim
· Umzugswillig

Das erwartet Sie bei der RID GROUP:

· Ein moderner und zukunftsorientierter Arbeitsplatz bei einem renommierten Kunden
· Übertarifliche Vergütung

Die RID GROUP ist ein dynamisches junges Unternehmen und arbeitet seit ihrer Gründung im Jahr 2005 für namhafte Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe. Neben Industrie- und Gebäudeservice haben wir uns auf Personaldienstleistungen spezialisiert.

Werden Sie Teil unseres Erfolges und senden Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen an: bewerbung@rid-group.com
www.rid-group.com

 

Deutsches Unternehmen sucht Facharbeiter, Ingenieure und Spezialisten für die Bereiche Klima-, Versorgungs- und Gebäudetechnik

Nähere Informationen und Kontakt

Wir suchen für unser Hotel im Großraum Stuttgart zur Unterstützung unseres Teams

Jungkoch/ köchin
Koch / Köchin

Gute Deutschkenntnisse erwünscht.
Bewerbungen bitte schriftlich an:
Hotel Lamm
Hauptstrasse 35
D - 71334 Waiblingen
mail@lamm-hegnach.de

TRAUMJOB FÜR
TRAUM-HAUSHÄLTERIN !
Villenhaushalt in Wien sucht zuverlässige “Perle” für die Haushaltsführung, Vollzeit, zu sehr guten Bedingungen...

DETAILS & KONTAKT

Wir suchen für unser Landhotel in den Weinbergen in der wärmsten Region Deutschlands zur Unterstützung unseres Teams auf Vollzeit


Jungkoch bzw. Jungköchin
Kellner/-in
Auszubildende

Gute Deutschkenntnisse erwünscht.
Bewerbungen schriftlich /per Mail an:
Hotel Kreuz-Post
Reiner Gehr
Landstrasse 1
79235 Vogtsburg-Burkeim
info@kreuz-post.de
www.kreuz-post.de

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams auf Vollzeit, 40 Std. wöchentlich:

Jungkoch bzw. Jungköchin
Auszubildende
Buffetdame
auf 450 Euro Basis
Spülfrau auf 450 Euro Basis

Gute Deutschkenntnisse erwünscht.
Bewerbungen bitte schriftlich an:
Hotel Bayerwaldhof
Monique Mühlbauer
Liebenstein 25
93444 Bad Kötzting
info@bayerwaldhof.de
www.bayerwaldhof.de

Spaniens Sonne ruft!

Seit über 14 Jahren bietet Inmobiliaria Atlantis PMR seine Dienstleistungen rund um Vermietung, Kauf und Verkauf von Ferienimmobilien, Hausverwaltung und Projektmanagement an der Costa del Sol mit großem Erfolg an.

Lassen Sie sich von Qualität
und Service überzeugen!

Angebote und Informationen

Exklusiver Limousinen-Service
Transfers in Österreich und international, Sight Seeing, Special Events

Informationen und Kontakt

Weg & Ziel
Magazin für Reisen und Kultur
in Europa
www.wegundziel.eu

Samsung zieht sich aus Ungarn zurück

Ungarn erwartet über 2 Prozent Wirtschaftswachstum für 2014

Budapest – die Stadt als Devisenbringer

Der ungarische Staat übernimmt e.on Ungarn

____________
 

Aktuelle Nachrichten aus Deutschland ] finden Sie auf Markenpost.de. Das Onlinemagazin berichtet aktuell über Politik, Gesundheit, Gesellschaft sowie über Nachrichten aus IT und Internet.

____________

News Reader - Nachrichtensuche

____________

Jetzt Stromanbieter wechseln. Mit dem kostenlosen online Stromvergleich hier auf stromwege.de den richtigen Versorger finden und die Stromkosten senken.

____________

Jetzt endlich gibt es auf www.onlinecasino-spielen.com/book- of-ra-online-spielen.html die beliebten Novoline Spiele. Wer möchte kann hier jetzt Book of Ra online spielen. Kostenlos und ohne Download.

____________

Sie suchen den günstigsten Stromanbieter Ihrer Region? Vergleichen Sie jetzt verschiedene Anbieter auf
www.toptarif.de. Ein kostenloser TopTarif.de Stromvergleich hilft Ihnen, den günstigsten Stromanbieter in Ihrer Stadt zu finden. Vergleichen Sie noch heute und sparen Sie bis zu 400 Euro im Jahr!

____________

Sie suchen eine
günstige Autoversicherung? Unser kostenloser und unverbindlicher KFZ Versicherungsvergleich findet die für Sie günstigste Versicherung!

____________
 

Microgaming bietet nun Single Deck Blackjack und niedrigem Hausvorteil

____________

Effizient werben im Pester Lloyd: INFOS