Hauptmenü

 


Kleinanzeigen für
Ungarn und Osteuropa
Stellenanmarkt
Immobilienmarkt
Geschäftskontakte
Privatanzeigen
Anzeigen ab 35.- / Monat

 

(c) Pester Lloyd / 18 - 2012     NACHRICHTEN 30.04.2012

 

Mehr Beschäftigte und mehr Arbeitslose in Ungarn

Die Zahl der registrierten Beschäftigten ist in Ungarn übers Jahr um 55.000 Personen gestiegen (Gruppe der 15-64jährigen), die Beschäftigtenquote stieg auf 55,7%. Die Regierung Orbán strebt, laut einem aktuellen Vortrag des Premiers in Brüssel, eine Quote von 75% an, was Experten mittelfristig als vollkommene Illusion ansehen. Zuvor versprach man noch 100.000 neue Jobs pro Jahr. Ein Großteil der neuen Stellen sind Teil der "kommunalen Beschäftigungsprogramme", die den Namen "Arbeitsplatz" aus verschiedensten Gründen nicht verdienen.

Wie immer, war in der Regierungsaussendung nur die Tatsache des Anstiegs der Beschäftigtenzahlen als Erfolg vermerkt worden, der gleichzeitige Anstieg der Arbeitslosenzalen um 1,1 Prozentpunkte binnen eines Jahres, also von einer Quote von 10,6 auf 11,7%, wurde schlicht verschwiegen. Genauso bejubelt die Regierung übrigens die Zuwächse bei den Bruttolöhnen, verschweigt aber die realen Einkommensverluste für die Mehrheit. 504.100 Menschen in Ungarn sind als arbeitslos anerkannt und registriert, 14.300 mehr als vor einem Jahr.

red.

 

IN EIGENER SACHE
Der PESTER LLOYD möchte sich verbessern - Helfen Sie mit? ZUM BEITRAG