THEMA: WAHLEN UNGARN 2014

Das Pester Lloyd Archiv ab 1854

 

Hauptmenü

 

 

 

 

(c) Pester Lloyd / 38 - 2014 NACHRICHTEN 15.09.2014

 

Anhaltend starke Regenfälle in Ungarn: Überflutungen, Hochwasser, Evakuierungen, Verkehrsbehinderungen

Seit vier Tagen haben die angekündigten starken Regenfälle große Teile Ungarns im Griff und sorgen mitunter für katastrophale Zustände. Am meisten betroffen sind die Komitate Zala, Veszprém und die Baranya, auch für Montag gelten dort und anderswo noch Unwetterwarnungen, vor allem im Süden des Landes soll es bis zum Nachmittag stark weiterregnen.

Nächtliche Notaufstockungen eines Deiches an der Maroc. Foto MTI:

Bis Montagmorgen waren - unterschiedlich lang - knapp 100 Ortschaften nur noch aus der Luft - oder eben zu Wasser - erreichbar, mehr als 200 Menschen mussten evakuiert, fünf in letztem Moment gerettet werden, meldete das Zivilschutzamt am Montagmorgen. Einige wurden in Schulen untergebracht. Wegen der Öffnung eines Überflutungsareals der Maroc mussten weitere 30 Menschen ihre Häuser verlassen.

Mehr als 4.000 Helfer, davon 1.500 Rettungskräfte und Militärs, aber auch viele Freiwillige verstärkten Dämme und Deiche, pumpten Keller aus und suchten nach hilfsbedürftigen Personen in überfluteten Gebieten. In einigen Regionen stehen ganze Landstriche unter Wasser, traten Flüsse und Bäche über die Ufer.

Seit Sonntagmorgen sind an der Ráab und an der Mur die 3. Hochwasserwarnstufen ausgegeben worden, Letztere erreichte teilweise bereits Pegelstände wie beim Hochwasser im vorigen Frühjahr. Es ist davon auszugehen, dass an weiteren 200 Flusskilometern der Drava, Leitha, Zala und natürlich auch der Donau die bisherigen 2. Warnstufen nicht gehalten werden können.

An einigen Abschnitten, z.B. zwischen Szombathely und Rábafüzes wurde der Bahnverkehr unterbrochen, 14 Straßen waren Montagmorgen noch gesperrt, auch die Rába-Brücke bei Körmendi ist geschlossen. Genauere Infos u.a. bei
www.police.hu

Erste Stimmen aus den Reihen der linken Opposition fragen die Regierung, wohin eigentlich die EU-Milliarden für den Deich- und Dammausbau der letzten Jahren versickert sind, wenn schon nach ein paar Tagen Regen das halbe Land wieder unter Wasser steht...

Weitere wichtige Links:

Aktuelle, amtliche Wasserstände in Ungarn
Amtliche Pegelprognosen des Wasseramtes
Offizielle Wettervorhersagen 
Infos über gesperrte Straßen
Infos der Budapester Verkehrsbetriebe
Live-Webcams aus Budapest

Das letzte große Hochwasser in Ungarn von 2013.

red.

 

Der Pester Lloyd bittet Sie um Unterstützung.

 

 

 

 

Effizient werben im
Pester Lloyd!
Mehr.