Hauptmenü

 

11. Mai  2016      POLITIK

Referendum über EU-Quote: Orbán steuert Ungarn weiter aus der EU

19orban (Andere)
“Wollen Sie zulassen, dass die Europäische Union bestimmen darf, dass nichtungarische Bürger in Ungarn ohne Zustimmung des nationalen Parlamentes angesiedelt werden?" Diese Frage wird den wahlberechtigten Bürgern Ungarns im September im Rahmen einer verbindlichen Volksabstimmung zur Entscheidung vorgelegt und zur nationalen Schicksalsfrage deklariert.

ZUM BEITRAG



 



________
 

04. April  2016      WIRTSCHAFT

"Panama Papers" verschonen Orbáns Nationalkleptokratie: Kleines Off-Shore-Kompendium Ungarns

vieleforint141 (Andere)
In dem gerade als "Panama Papers" wuchtige Schlagzeilen machenden Datenkonvolut, einem Leak der auf Off-Shore-Aktivitäten spezialisierten Anwaltskanzlei Mossack Fonseca, tauchen auch einige ungarische Personen auf. Orbán und sein engeres Umfeld sind nicht dabei. Das ist zum Einen purer Zufall, zum anderen kein Wunder. Denn Korruption und Amtsmissbrauch, Steuerhinterziehung und Bereicherung an öffentlichen Mitteln sind in Ungarn quasi legalisiert.

ZUM BEITRAG

________
 

31. März  2016      POLITIK

Ungarn im Daueralarm: Ermächtigungsgesetze im Schatten des Brüsseler Terrors

13ferihegy (Andere) (2)
Premier Orbán nutzte die Terroranschläge in Brüssel vom 22. März, um das Streben nach einem Ermächtigungsgesetz zu beschleunigen, das ausschließlich ihm umfassende Sonderrechte einräumen soll. Und die Terroristen spielen ihm weiter in die Hände. Am Mittwoch erwähnte der IS auch Ungarn explizit als ein mögliches weiteres Terrorziel. Eine Drohung, die man in Budapest "ernst nehmen" will.

ZUM BEITRAG


 

 

________
 

22. März  2016      POLITIK

Orbán: Ungarn hat EU-Türkei-Deal gerettet - Opposition ein Witz

13orban2 (Andere) (2)
Der ungarische Premier habe "Europa verändert", gestikulieren seine Hofschreiber und Regierungssprecher. Sie haben Recht. Der gegen alle Humanität gerichtete EU-Türkei-Pakt, der die weitere Verzaunung Europas einschließt, bestätigt seinen Kurs, Flüchtlinge politisch zu instrumentalisieren, Europa zu verbarrikadieren, das sich so selbst seiner Freiheiten beraubt. Orbán meint, er, Ungarn, habe Europa sogar gerettet. Die leicht anwachsende einheimische Opposition nennt er einen Witz.

ZUM BEITRAG

________
 

16. März  2016      POLITIK

Niedertracht und Duldsamkeit:
Ungarn am Nationalfeiertag

12orbanrede (Andere) (3)

kossuthter2 (Andere) (3)
Die Veranstaltungen zum ungarischen Nationalfeiertag des 15. März - in Erinnerung an den Freiheitskampf gegen die Herrschaft der Habsburger 1848/49 - zeigten wieder ein tief gespaltenes Land. Während Orbán ein weiteres Mal seine pathologische Präpotenz demonstrierte, Flüchtlinge und Europa diffamierte, versuchten sich seine Gegner von jahrelanger Impotenz zu befreien. Landesweite (stundenweise!) Generalstreiks sind angekündigt. Eine weitere Luftnummer oder doch die Wende?

ZUM BEITRAG

________
 

13. März  2016      POLITIK

Demos am ungarischen Nationalfeiertag: Lehrer wollen Orbán Lektion erteilen

tanrok_tntets (Andere) (2)
Neben den offiziellen, als staatlich bezeichneten Feierlichkeiten der Regierungspartei Fidesz aus Anlass des Nationalfeiertages am 15. März, haben auch die Oppositionpsarteien Kundgebungen angekündigt. Auf Initiative der Lehrer sollen sich all jene versammeln, die ein anderes Ungarn als jenes Orbáns wollen. Die Regierung hat die Gefahr einer außerparteilichen Opposition erkannt.

ZUM BEITRAG


________

11. Februar  2016      POLITIK

wahlplakat (Andere) (2)
Fidesz spekuliert mit Neuwahlen, um Zweidrittelmehrheit zurück zu holen  >>>

maechtig (Andere) (2)
Ermächtigungsgesetze sollen gegen "Terror und Massenvergewaltigungen" schützen >>>

06miskolc (Andere) (2)
Trotz Gerichtsurteil: Miskolc hält an Zwangsräumungen von Roma-Familien fest >>>


________
 

26. Januar  2016      POLITIK

mittelfinger (Andere)

Paralysierte Opposition: Kaum Widerstand gegen Orbáns Ermächtigungsgesetz  >>>

950-miniszterelnokseg (Andere) (2)

Bürokratieabbau vs. Machtkonzentration: 70 Behörden und 50.000 Staatsdiener werden "integriert" 
>>>

1604putinorban (Andere) (2)

Angst um die AKW-Milliarden: Orbán spricht bei Putin in Moskau vor 
>>>

1604OLAF (Andere)

OLAF ist sauer: EU-Gelder zum Kampf gegen Hinterziehung hinterzogen 
>>>

meszarosorban (Andere) (2)

Privatisierung von Staatsland: Orbán und Co. sichern sich feudale Besitztümer 
>>>



________
 

11. Januar  2016      POLITIK

Koalition der Europafeinde: Orbán fordert Auflösung der Gemeinschaft, macht Front mit Großbritannien und orbánisiert Polen

cameronorban2 (Andere)
Wer Orbáns Politik und seine Vision von Europa ablehnt, befürwortet die sexuellen Übergriffe in Köln. Das ist das simple, aber für viele Fans und "Besorgte" schlüssige Weltbild, das Orbán zu Beginn des Jahres aussenden lässt. Es ist 2016. Es soll wieder das Jahr Orbáns werden. So wie 2015 sein Jahr war. Diesmal sieht sich Orbán als Feldherr an der Spitze einer Koalition zur Befreiung der Nationalstaaten von Europa. Ungarn ist ihm nicht mehr genug...

ZUM BEITRAG

 



 

________
 

14. Dezember  2015   POLITIK

Hass, Angst und Bakschisch: Orbán zementiert auf Fidesz-Parteitag seine Macht

51orbanparteitag (Andere) (2)
Die ungarische Regierungspartei Fidesz hielt am Wochenende ihren 26. Parteitag ab. Es war eine Manifestation der Alleinherrschaftsansprüche Orbáns, der noch weitere 30 Jahre regieren will. Die Delegierten wählten ihn dafür mit SED-Mehrheit wieder. Höhepunkt war die Verabschiedung einer antieuropäischen, fremdenfeindlichen Deklaration, die ein "neues Europa" unter völkisch-nationalistischen Vorzeichen fordert.  Für die Günstlinge gibt es Boni.

ZUM BEITRAG

________
 

12. Dezember  2015   POLITIK

Entrechtung von Asylbewerbern: EU-Verfahren gegen Ungarn "Rachefeldzug"

50asylantenrechte (Andere) (2)
In der abgelaufenen Woche eröffnete die EU-Kommission ein bereits seit einiger Zeit angedrohtes Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn. Im Kern geht es um die Entrechtung von Flüchtlingen vor der Justiz. Die Regierung in Budapest sieht darin eine Rache an Orbáns (fremdenfeindlicher) Politik sowie einen Erpressungsversuch hinsichtlich der Aufnahme von Flüchtlingen nach Quoten. Die EU wolle Ungarn gar "aus Schengen rausschmeißen."

ZUM BEITRAG

________
 

1. Dezember  2015   POLITIK

Ganz besondere Bande: Orbán will mit dem Iran ins Geschäft kommen

49orbaniran (Andere) (2)
Ungarns Premier Orbán sieht eine "neue Ära" in den Beziehungen seines Landes zum Iran anbrechen. Sein zweitätiger offizieller Besuch, der am Montag begann, ist der vorläufige Höhepunkt einer Annäherung, die bereits weit vor dem Atomdeal mit den Großmächten begann. Dass Orbán an anderer Stelle gegen Muslime hetzt, Ölscheichs und Mullahs aber umwirbt, ist für ihn kein Widerspruch. Zumal es zwischen Magyaren und Persern eine ganz besondere Bande zu geben scheint...

ZUM BEITRAG

________
 

19. November  2015   WIRTSCHAFT

Bürokratieabbau oder Günstlingswirtschaft? Neue Gesetze zu Steuern und Genehmigungen in Ungarn

47finanzamt (Andere)
Das ungarische Parlament beschloss Anfang der Woche ein Gesetzespaket zum Abbau bürokratischer Hürden und steuerlicher Handhabungen für Unternehmer und Privatpersonen, das von Kanzler Lázár als großer Wurf zu einem investitionsfreundlichen Staat gewertet wird. Die Maßnahmen könnten aber vor allem den Günstlingen der Regierungspartei dabei hilfreich sein, ungestört und unkontrollierter ihren Geschäften nachzugehen. Die Steuererklärungen der Bürger übernimmt der Staat auch gleich.

ZUM BEITRAG

________
 

5. November  2015   POLITIK

Häme und Wehmut: Ungarische Reaktionen auf Regierungsrücktritt in Rumänien

45orbanponta (Andere) (Andere)
Der Rücktritt der rumänischen Regierung, speziell von Premier Ponta, wird in den ungarischen Medien mit großem Interesse verfolgt. Unabhängige und linksliberale Medien sehen darin einen wichtigen Sieg für die Bürger und ein Beleg für das Funktionieren demokratischer Kontrollstrukturen und politischer Balance im Nachbarland. Für die Orbán-Regierung ist Pontas Sturz ein Triumph, eine Warnung und ein Ansporn zugleich.

ZUM BEITRAG

________
 

2. November  2015   POLITIK

Juden und Linke vernichten Europa: Orbán ruft zum "nationalen Widerstand" auf

orbrede (Andere) (2)
Orbán errang einmal mehr die Aufmerksamkeit der internationalen Medien mit einer Rede bei einer "Konferenz von Intellektuellen" - so die Qualifizierung der amtlichen Nachrichtenagentur MTI, vergangenen Freitag in Budapest. Dort fasste er im Stile eines Verschwörungstheoretikers zusammen, wer Schuld an der Flüchtlingskrise trage. Pegida und andere Rassisten und Rechtsextreme wissen nun erstmals einen europäischen Regierungschef auf ihrer Seite.

ZUM BEITRAG

________
 

30. Oktober  2015   POLITIK

Kein wirklich freies Land: US-Botschafterin knöpft sich Orbáns Ungarn vor

44bell (Andere) (3)
Die US-Botschafterin in Ungarn, Colleen Bell, hat ihre diplomatische Zurückhaltung abgelegt und Orbáns Siegestrunkenheit jäh unterbrochen. In einer sehr engagierten und teilweise harschen Rede prangerte sie unhaltbare Zustände in Ungarns Politik und Ökonomie an - ohne Rücksicht auf bigotte Bloßstellungen durch eigene Missstände und Interessen. Bei der Flüchtlingspolitik wollte sie Orbán sozusagen an den nationalen Eiern packen, griff aber zwangsläufig daneben. Entsprechend patzig waren die Reaktionen im aufgescheuchten Budapester Hühnerstall.

ZUM BEITRAG


________
 

27. Oktober  2015   POLITIK / WIRTSCHAFT

Alter Traum und neuer Feudalismus: Finaler Schlagabtausch zur "Bodenreform" in Ungarn

44landnahme (Andere) (2)
Die Privatisierung von knapp einem Drittel staatlichen Agrarlandes erfülle einen "Jahrhunderte alten Traum" ungarischer Bauern, befindet der zuständige Minister. Die Opposition - geeint wie lange nicht - sieht darin den ultimativen Raub am Wertvollsten, was das Land habe, nach dem Motto: "Ein Dorf für jeden Oligarchen." Verhindern kann sie den Raubzug aber nicht, nur warnen und ein bisschen drohen. Ungarn legt nun auch ökonomisch die letzten Attribute von Rechtsstaat und Demokratie ab.

ZUM BEITRAG

________
 

23. Oktober  2015   POLITIK

Orbán in Madrid: "Europas Führer zerreißen den Kontinent..."

43madridtitel (Andere)

Ungarns Ministerpräsident Orbán hat im Rahmen des Kongresses der Europäischen Volkspartei (EVP) in Madrid am Donnerstag nochmals seine fremdenfeindliche Haltung manifestiert und ein gemeinsames, militärisches Vorgehen der EU gegen illegale Einwanderung gefordert. Gleichzeitig verteidigte er seine Alleingänge bei Grenzregime und der Kriminalisierung von Flüchtlingen, unbeeindruckt von durchs Wasser eiskalter Grenzflüsse watender Kinder und Frauen.

ZUM BEITRAG

________
 

22. Oktober  2015   WIRTSCHAFT

Wirtschaftsminister: Subventionen, Sondersteuern und Zwangsleiharbeit sollen Wachstum erhalten

43bip (Andere)
Die ungarische Regierung möchte "Firmen besteuern, die in Ungarn operieren, aber Steuern außerhalb zahlen", sagte Wirtschafts- und Finanzminister Varga in einem Interview mit der "Népszabadság". Wörtlich nannte er dabei Uber und Airbnb, die alternativen Taxi- bzw. Unterbringungsanbieter. Außerdem äußerte er sich vage zum gebremsten BIP-Wachstum und verklausulierte die nächste Grausamkeit des Obrigkeitsstaates.

ZUM BEITRAG

________
 

22. Oktober  2015   NACHRICHTEN

43lloydpalast (Andere) (2)
Schulden- und Günstlingsfinanzierung: Nationalbank will Mehrheit an Budapester Börse  >>>

Inspektoren-Exodus: Hunderte Finanzbeamte verlassen "umstrukturierte" Steuerbehörde
>>>

Rückrufaktion: Über 40.000 Fahrzeuge in Ungarn durch VW manipulier
>>>

Betrug mit EU-Agrarsubventionen: Opposition zeigt Staatssekretär bei OLAF an 
>>>

________
 

16. Oktober  2015   WIRTSCHAFT

Kanzler Lázár zu: Privatisierung von Staatsland, Instant-Steuererklärung vom Finanzamt, Einführung e-card, "KGBéla" etc.

43lazar (Andere)
Auf der turnusmäßigen Regierungspressekonferenz des Kanzleramtsministers János Lázár am vergangenen Donnerstag verteidgte Orbáns rechte Hand die heftig kritiserte Privatisierung von bis zu 380.000 Hektar und somit rund ein Drittel des in staatlichem Besitz befindlichen Agrarlandes. Der Ausverkauf wird sogar mit staatlichen Krediten finanziert.

ZUM BEITRAG

________
 

16. Oktober  2015   POLITIK

Eiserner Vorhang zwischen EU-Nachbarn: Ungarn schließt Grenze zu Kroatien

43hrborder (Andere) (Andere)
Gedroht hat er damit schon seit Wochen, gestern stellte er der EU nochmals ein Ultimatum, nun macht er ernst: Weil die Europäer es wagen, Orbáns Forderung der Stationierung einer multinationalen Grenzschutztruppe in Griechenland nicht nachzukommen, wird ab Mitternacht (zu Samstag) die grüne Grenze zu Kroatien dicht gemacht, de facto ein Eiserner Vorhang zwischen zwei EU-Ländern hochgezogen.

ZUM BEITRAG

________
 

12. Oktober  2015   POLITIK

Operation Leberwurst: Ungarn schmiedet militärische Koalition auf Kosten Kroatiens und Europas

42grenzeHR (Andere) (2)
Militärische Grüppchenbildung, vielleicht noch entlang der Bruchstellen historischer Feindschaften und unter Führung eines größenwahnsinnigen Egomanen, ist das Vorletzte, was das politisch fragmentierte Europa jetzt noch braucht. Doch genau darauf läuft die "Operation Gemeinsamer Wille" hinaus - Frontbildung gegen Kroatien. Ungarn will so eine Präzdenz schafen, die EU zwingen, eine gemeinsame Armee in Griechenland einzusetzen.

ZUM BEITRAG

________
 

6. Oktober  2015   NACHRICHTEN

41foeldrablas (Andere)
Vereinigte Opposition: Demo gegen Privatisierung von staatlichem Land in Ungarn >>>

Regierungstreue Plakatkampagne gegen "Untergang der christlichen Zivilisation" durch "Einwanderer"
>>>

Rache an Gyurcsány? Früherer Chef des Vermögensamtes zu vier Jahren Haft verurteilt
>>>

__________
 

1. Oktober  2015   AKTUELL

+ + + Aktuelles zur Flüchtlingskrise in Ungarn und der Region + + +

40orbdetails (Andere)
+ + +  Orbán vor der UNO: "Kein neues Leben für Einwanderer in Europa" + Außenminister will in Syrien mit "allen Seiten" verhandeln, ungarische Soldaten sollen Kurden ausbilden + Innenminister: Prügel für Journalisten kein Eingriff in die Pressefreiheit + Fototermin: Orbán zwischen der First Family + + +

ZUM BEITRAG


________
 

29. September  2015   NACHRICHTEN

40orbanrentnerin (Andere) (2)
Schuldentilgung und "Reibungsverluste": Parlamentskomitee gesteht indirekt Betrug an Rentnern ein  >>>

Prognosen sehen schwächeres Wachstum für Ungarn - EU-Strukturfonds wieder frei, Milliarden-Kredit von EIB 
>>>

________
 

27. September  2015   FEUILLETON

888 gegen 444 oder: Die Arithmetik der Getriebenen

orban888 (Andere) (2)
Rund um einen dubiosen Orbán-Berater formt sich die Fidesz-Spitze gerade ein Medien-Imperium - ganz nach ihrem Bilde. Gottgleich. Die Macher des aktuellsten Projektes verfangen sich in einem Dilemma: sie sollen die Weltsicht ihrer völkisch-kleptokratisch-psychopatischen Chefs in eine humorvolle, jugendnahe Sprache übersetzen. Hunor mit Humor sozusagen. Natürlich ist das Ergebnis ein trauriger Krampf, so als würde der Chefredakteur des Stürmers versucht haben, eine Monty Python-Show zu inszenieren...

ZUM BEITRAG

________
 

23. September  2015   POLITIK

Jedem Paladin sein Baldachin: Orbán bastelt weiter an seiner Bananenrepublik

39orbroglazszijj (Andere) (2)
Der ungarische Premier hat im Hahnenkampf zwischen dem gerade zum Kabinettschef ernannten Fraktionschef Rogán und seinem Quasi-Kanzler Lázár den Weg König Salomons gewählt, - glaubt er zumindest. Lázár wollte nicht unter, nicht einmal neben Rogán arbeiten und soll Orbán sogar ein Ultimatum gestellt haben. Ein Machtkampf? Nein, nur eine weitere Posse aus Orbánistan.

ZUM BEITRAG

________
 

21. September  2015   POLITIK

Säbelrasseln des "Autisten": Ungarn überwirft sich im Flüchtlingschaos mit seinen Nachbarn und steuert auf Vier-Fronten-"Krieg" zu

40grenze3
Das von der ungarischen Regierung unter dem Vorwand des "Notstandes" installierte Chaos beim Umgang mit den Flüchtlingen trieb am Wochenende absurde Blüten. Weder Zaun, noch Soldaten hielten auch nur einen Ankömmling auf, nur werden sie jetzt im Kreis durch Pannonien und den Balkan gejagt. Den Abnehmer Österreich ignoriert man dabei, mit Serbien ist man böse, Rumänien wird zurechtgestutzt, doch gegen Kroatien fährt man schweres Geschütz auf.

ZUM BEITRAG

________


21. September  2015   NACHRICHTEN

39alkotmanybirosag (Andere)
Verfassungsgericht verbietet Referendum für Rente ab 40 Arbeitsjahren  >>>

________
 

14. September  2015   POLITIK

Ungarn vor dem "Notstand": Europas Bollwerk oder Europas KZ?

37hangar1roeszke (Andere) (Andere)
Orbán macht das einzig Richtige! Was soll Ungarn denn sonst tun? Solche und ähnliche, - meist noch mit Hass gegen Fremde und uns "Volksverräter" gewürzte - Fragen erreichen uns in den letzten Tage immer wieder. Aber auch reflektierende, zu Empathie befähigte Menschen sind unsicher. Ganz zu Recht. Doch was sich in Ungarn jetzt zusammenbraut, hat weniger mit einer Flüchtlingskrise als mit einer Demokratiekrise zu tun und übersteigt alles bisher Dagewesene... - eine dringende Warnung vor dem "Masseneinwanderungsnotstand".

ZUM BEITRAG


________

 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

Möchten Sie den Pester Lloyd unterstützen?

 

 

 

Neueste / meiste Kommentare

 

31. März  2016      GESELLSCHAFT

Schwänzen für die Schule: Lehrer und Schüler protestieren gegen Orbáns Volksverdummung

14lehrer2 (Andere) (2)
Mehr als 10.000 Schüler und Lehrer formierten am Mittwoch an rund 250 Grund-, Oberschulen und Gymnasien Menschenketten bei einem einstündigen Warnstreik, um gegen die Bildungspolitik der Orbán-Regierung zu protestieren und die Forderungen der Protestbewegung "Ich will unterrichten!" zu unterstützen. Die Regierung reagiert mit halben Drohungen und Etikettenschwindelei.

ZUM BEITRAG

________
 

31. März  2016      WIRTSCHAFT

Gesetzgeber ausgeschaltet: Regierung sichert sich unkontrollierten Zugriff auf Staatskasse

14orbanforint (Andere)
Am Mittwoch hat die Regierungsmehrheit von Fidesz-KDNP ein Gesetz beschlossen, das es der Regierung in Zukunft erlaubt, das Parlament bei Änderungen am Staatshaushalt zu umgehen. Da der Staatshaushalt Gesetzesrang hat, maßt sich die Regierung damit also nichts weniger an, als den Gesetzgeber bei Gesetzsänderungen auszuschalten.

ZUM BEITRAG

________


kertesz (Andere)
Imre Kertész 1929-2016, Schriftsteller, Holocaustüberlebender, Nobelpreisträger, ist am 31.3. in Budapest verstorben.

________
 

31. März  2016      WIRTSCHAFT

Taschengeldkürzung für Kleptokraten: EU suspendiert weitere 120 Millionen

14eugelder (Andere) (2)
Laut Meldungen hat die Europäische Kommission beschlossen, die Auszahlung von rund 121 Mio. EUR, die für verschiedene Infrsatruktur- und Förderprojekte aus der Finanzierungsperiode bis 2013 fällig wären, einzufrieren. Der Grund sind "diverse Unregelmäßigkeiten...

ZUM BEITRAG

________


22. März  2016      POLITIK

Stumpfs Schwert: Verfassungsrichter und Ex-Fidesz-Minister geht auf Orbán los

Stumpf (Andere) (2)
Dass ein aktiver Verfassungsrichter die Politik des aktuellen Regierungschefs kritisiert, ist nicht nur ungewöhnlich, sondern wäre, handelte es sich um eine funktionierende Verfassungsordnung - auch unangemessen. Richter István Stumpf hat Orbán haltlosen Machthunger und indirekt eine Zerstörung der Demokratie und ihrer Institutionen vorgeworfen. Der Ex-Minister unter Orbán und frühere Mentor des Premiers hält den Fidesz-Oberen ungezügelte Gier und Demagogie vor.

ZUM BEITRAG

________


11. Februar  2016      WIRTSCHAFT

orbanfoeldgaz (Andere) (Andere)
"Non-Profit" für kommunale Dienstleistungen: Orbán kontrolliert alles  >>>

hagyomiklos (Andere) (2)
Justizia mit gespaltener Zunge: Nach fünf Jahren fand der Fall Hagyó ein Ende  >>>

suchoisuperjet (Andere) (2)
Beratungsmuster: Russland "schenkt" Orbán eigene Airline, als Schaufenster für den Suchoi-Superjet  >>>

________
 

22. Januar  2016      POLITIK

Stand-by-Diktatur Ungarn: Orbán und sein Ermächtigungsgesetz

1603orbandikatur (Andere)2 (Andere)
In dieser Woche veröffentlichte ein Abgeordneter der neonazistischen Partei Jobbik einen als geheim eingestuften Gesetzentwurf für in die Verfassung zu verankernde Notstandsregelungen im Falle von Anschlägen oder einer nicht näher definierten "terroristischen Bedrohung". Orbán erhält damit umfassende Exekutivrechte, Grund- und Bürgerrechte können suspendiert und demokratische Grundprinzipien ignoriert werden. Per Dekret kann Orbán nun die Demokratie beenden. Niemand hält ihn auf.

ZUM BEITRAG


________
 

11. Januar  2016      NACHRICHTEN

vajnatv2 (Andere) (2)
TV2 in Parteihand: Staatliche Banken finanzieren Medienerwerb durch Orbán-Oligarch  >>>

16orbankrankenhaus (Andere)
150 Mio. EUR: Staatliche Krankenhäuser weiter mit großem Schuldenberg  >>>

________
 

12. Dezember  2015   NACHRICHTEN

50norwaay (Andere) (2)
No(r)way: Wird Norwegen NGO-Gelder für Ungarn wieder freigeben?  >>>

50asphalt (Andere) (2)
"Firmen werden dafür zahlen": EU hält 1,6 Milliarden Euro zurück  >>>

50homan (Andere) (2)
Regierung sieht Faschisten-Statue als Meinungsfreiheit und Lokalpolitik  >>>

50zaunbauindustrie (Andere) (2)
Stacheldraht aus dem Knast: Eiserne Vorhänge werden zum Wirtschaftsfaktor  >>>

________
 

23. November  2015   POLITIK

Milliarden-Poker um AKW-Ausbau: EU will Ungarn zur Einhaltung von EU-Recht zwingen

48paks2 (Andere)
Die EU-Kommission hat ein Verfahren gegen Ungarn bezüglich Paks II gestartet. Es geht um die Missachtung von EU-Wettberwerbsrecht. Die Regierung in Budapest reagiert hoch nervös, beklagt, die Souvernität des Landes würde angegriffen. Dabei treibt sie vor allem die Angst, von den Milliarden nicht genug abzweigen zu können und die Geldgeber in Moskau zu verägern. Um den Deal zu sichern, möchte Orbán sogar die EU-Verträge ändern.

ZUM BEITRAG

________


18. November  2015   POLITIK

Ungarn und die Anschläge von Paris: Orbán als Trittbrettfahrer des Terrorismus

47orban (Andere) (2)
Ist endlich die Stunde des ungarischen Premiers gekommen? Bleibt Europa nach den mörderischen Attacken in Paris nur noch der Weg der Orbánisierung? Schon die Anschläge in Paris im Januar schlachtete Orbán politisch aus, fast schon schadenfroh sieht er sich jetzt bestätigt. Doch die vermeintliche Rechtfertigung der Eisernen Vorhänge, der Notstandsgesetze und Sondertribunale sowie der Ablehnung eines Quotensystems bedeutet letztlich nichts weniger als der Anfang vom Ende Europas. Orbán bringt so den Job der Terroristen zu Ende...

ZUM BEITRAG

________
 

5. November  2015   NACHRICHTEN

45pinter (Andere) (2)
Agenten in die Redaktionen: Innenminister will Geheimdienstler bei Medien und Telekomanbietern unterbringen  >>>

45magyarszerbhatar (Andere) (2)
12 Euro für ein Vorhängeschloss: Opposition vermutet Amtsmissbrauch und Korruption bei Errichtung von Grenzzäunen  >>>

45harrach (Andere) (Andere)
"Linkes Projekt": "Christdemokraten" verhindern Gesetz zur Bekämpfung von Kinderarmut  >>>


________
 

2. November  2015   WIRTSCHAFT

45otpbank (Andere)
Löcher stopfen: Ungarischer Staat verkaufte seinen 5%-Anteil an OTP-Bank  >>>

45dohanybolt (Andere) (2)
EU-Verbot von weiterer Tabaksteuer bringt neue Tabaksteuer in Ungarn  >>>

________


30. Oktober  2015   NACHRICHTEN

44lazarpk (Andere) (2)
"Gesetzestreu": Ungarn wird keine Flüchtlinge aus Westeuropa zurücknehmen, Orbáns Popularität steigt, seine Angst auch  >>>

________


27. Oktober  2015   NACHRICHTEN

44rentner (Andere) (2)
In 15 bis 20 Jahren: "Eigenvorsorge" soll staatliche Rente ersetzen  >>>

Fidesz-"Bauhütte" errichtet neues Fußballstadion für MTK Budapest
>>>

Zurechtgestutzt: Museumsquartier auf 600 Mio. EUR zusammengestrichen 
>>>

Deutsche Medizinstudenten an Platz 1: Ungarn bleibt NC-Flüchtlingsland 
>>>

________
 

22. Oktober  2015   MEDIEN

Terminator gegen Oligarch: Wer bekommt den zweitgrößten TV-Kanal Ungarns?

43orbantv2 (Andere) (2)
Bei jedem neuen Bericht über das "Orbán-Medienimperium" glaubt man, dann doch am Ende der Fahnenstange hinsichtlich Absurdität angekommen zu sein. Doch es geht immer noch monströser, platter, schmieriger: Der Verkauf - oder eher die Aneignung - des zweitgrößten ungarischen TV-Kanals TV2 wird mehrere juristische Nachspiele haben. Orbán hat jedoch schon entschieden, wie diese ausgehen sollen.

ZUM BEITRAG

________
 

19. Oktober  2015   GESELLSCHAFT

Danke Orbán?! Verarmung in Ungarn im Gleichschritt mit politischer Radikalisierung

43dankorban (Andere) (2)
Danke Orbán! Diesen und ähnliche Rufe liest man im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise immer häufiger in (westlichen) Leserforen.  Danke Orbán? Aktuelle Zahlen der OECD und sogar die geschönten landeseigenen Statistiken belegen eine fortschreitende, strukturelle Verelendung rund der Hälfte der Bevölkerung. Orbáns zynischer Ständestaat hat System - und dieses braucht politische Radikalisierung wie wir die Luft zum Atmen...

ZUM BEITRAG

________
 

19. Oktober  2015   POLITIK

Orbáns Alleingänge: Grenzzäune teilen Flüchtlingsströme, erhöhen regionale Spannungen und Not

43grenzekoratienOkt17 (Andere) (2)
Die Schließung der ungarischen Grenze zu Kroatien hat dafür gesorgt, dass die dortigen Behörden Flüchtlinge nun an die kroatisch-slowenische Grenze transportieren. Slowenien sieht sich, wie zuvor Kroatien, als Opfer der ungarischen Einzäungungspolitik und hat angekündigt, nicht mehr als 2.500 Flüchtlinge pro Tag weiterleiten zu wollen. Gleichzeitig kritisierte man Kroatien...

ZUM BEITRAG

________
 

15. Oktober  2015   NACHRICHTEN

44orbanlandtitel (Andere)
Günstlings(land)wirtschaft: Erste Ausschreibungen für Privatisierung von Staatsland annonciert  >>>

Arbeitskräftemangel: Regierung und Wirtschaft trommeln für Zwangsverpflichtung von Leiharbeitern 
>>>

Mit allen Mitteln: Ungarn will Hersteller von Elektroautos Tesla ins Land holen
>>>

Medienkrieg: Orbáns Film- und Casino-Rambo kauft zweitgrößten TV-Kanal des Landes
>>>

Orbán verspricht 500 Mio. EUR für digitale Wirtschaft und kündigt "Google-Steuer" an
>>>

EM-Quali: Ungarn könnte in Relegation auf Norwegen, Dänemark, Irland oder Slowenien treffen 
>>>

________
 

15. Oktober  2015   POLITIK

Konspirationen zur Flüchtlingskrise: EU gegen Ungarn, Russland gegen EU, Soros als Weltbösewicht...

43grenze (Andere) (Andere) (2)
Während die Artikel-7-"Atombombe" der EU gegen Ungarn wegen einer administrellen Ladehemmung vorerst im Magazin bleibt, haben die Ungarn die Schuldigen an der Flüchtlingskrise identifiziert: Soros, die Linke, Imperialisten und andere Juden sind es. Der Verteidigungsminister verplaudert sich über von Russland finanzierte Flüchtlingstransporte Richtung EU und das Staatsfernsehen präsentiert Neonazis als Kronzeugen für eine Terrorgefahr durch "Einwanderer".

ZUM BEITRAG

________
 

15. Oktober  2015   POLITIK

Machtkämpfe und Intrigen: Wirbelndes Personalkarussell im Erlebnispark Orbán

42fideszfraktion (Andere) (Andere)
Erst kürzlich sorgte die Entlassung des Verteidigungsministers Hende sowie die Schaffung des "Propagandaministeriums" für Aufsehen und gab Einblick in die Führungskultur Orbáns. Doch auch auf anderen Ebenen, in den Ressorts Justiz, Gesundheit und Finanzen herrscht ein derzeit ein quirliges Kommen und Gehen. Machtsicherung und Treue als Motivation.

ZUM BEITRAG

________
 

7. Oktober  2015   POLITIK

Bürgerpräsident statt Parteisoldat: Längjähriger ungarischer Präsident Árpád Göncz gestorben

41goencz (Andere) (2)
Der Tod von Árpád Göncz hat das Fehlens eines integren Wächters der Grundfesten und Grundgesetze einer demokratischen Republik Ungarn und den Kulturverlust unter Orbán schmerzlich in Erinnerung gerufen. Was Göncz repräsentierte ist zerstört, sowohl was die Republik als auch das Amt seines Präsidenten betrifft.

ZUM BEITRAG

________
 

3. Oktober  2015   POLITIK

Ungarn im Abwehrkampf: Orbán und Lázár zu Flüchtlingspolitik und Wirtschaftslage

41180perc (Andere) (Andere)
Während Premier Orbán den kroatischen Amtskollegen als Sozi-Agenten beschimpft, weiter mit Martialik und Diffamierung Ängste vor Flüchtlingen schürt und sein neues “Propagandaministerium” zu erklären sucht, schiebt sein Kanzler Panik in der Wirtschaftspolitik. Über einhundert neue Gesetze und neuer Stress mit den Banken sollen das Wachstum bewahren. Nebenbei werden Fördermittel für energetische Sanierung in Milliardenhöhe gestrichen.

ZUM BEITRAG

________
 

1. Oktober  2015   NACHRICHTEN

40orbanfig (Andere) (2)
Souverän vor Simbabwe: Ungarn, Dank Orbán, mit astreiner Erfolgsbilanz im jüngsten Bericht des Weltwirtschaftsforums  >>>

________
 

30. September  2015   WIRTSCHAFT

Der Fluch der Monokultur: Was kostet Ungarn der VW-Skandal?

ttroadster (Andere) (2)
Der VW-Abgasskandal hat auch in Ungarn eingeschlagen. Eine Stellungnahme des größten Motorenherstellers des VW Konzerns, der Audi Hungária Motor Kft. in Győr steht noch aus. Doch der Regierung schwant bereits Schlimmes, auch wenn sie beschwichtigt. Jahrelange Warnungen vor einer zu großen Abhängigkeit hatte man in den Wind geschlagen, auf die Unerschütterlichkeit deutschen Ingenieurs- und Geschäftssinnes bauend - und natürlich auf die eigene Unfehlbarkeit.

ZUM BEITRAG

________


28. September  2015   WIRTSCHAFT

Demokratische Opposition und Rechtsextreme gemeinsam gegen Privatisierung von Staatsland

41bauernland (Andere) (Andere)
Schon bei der - auf verfassungsrichterliches Eis gelegten - Initiative für ein Referendum über die volle Rente für Männer nach 40 Arbeitsjahren kooperierte die Mitte-Links-Opposition mit der neonazistischen Jobbik. Nun ergibt sich ein neues Betätigungsfeld für diese problematische Allianz. Die Orbán-Regierung will ein Drittel staatlichen Grundbesitzes privatisieren. Die Gegner fürchten den finalen “Fidesz-Landraub”.

ZUM BEITRAG

________
 

23. September  2015   POLITIK

Orbán bei Seehofer: Entfesselter Politdarwinismus Amok laufender Zaunkönige - Ein Brachialkommentar -

39baytitel (Andere)
Die bayerische CSU, Schwesterpartei der CDU und der ungarischen Regierungspartei Fidesz bei der EVP, hat Premier Orbán am Mittwoch mit einer offiziellen Einladung nach München einen roten Teppich ausgerollt und sich - ein weiteres Mal - mit dessen Politik gemein gemacht. Demokratie- und Rechtsstaatsabbau, antieuropäische und menschenrechtswidrige Flüchtlingspolitik und -behandlung. Die CSU verlässt damit den Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Aber es geht wohl um Größeres... 

ZUM BEITRAG

________
 

21. September  2015   GESELLSCHAFT

Unrechtsstaat: Hunderte Anwälte gegen "Notstandsgesetze" in Flüchtlingskrise

39migrantensoldaten (Andere) (2)
Unrecht, das zum Gesetz erhoben wird, wird dadurch nicht zu Recht. Diesem sowohl rechtsstaatlichen wie humanistischen Grundsatz folgen hunderte ungarische "Rechtsanwälte für den Rechtsstaat" in einem öffentlichen Brandbrief und warnen davor, dass Flüchtlingen systematisch grundlegende Verfahrensrechte vorenthalten und sie als Menschen zweiter Klasse behandelt und abgeurteilt werden.

ZUM BEITRAG

________


17. September  2015   POLITIK

Polizeistaat Ungarn: Orbán hat den Rubikon überschritten

39LA1 (Andere) (Andere)
Am Tag nach den gewalttätigen Ausschreitungen an der serbisch-ungarischen Grenze wird Ungarns Isolation immer greifbarer. Vor allem das Verhalten von Serbien und Kroatien stellt Orbán als politischen Amokläufer und gewalttätigen Antieuropäer bloß. Europa will ihm jetzt - vielleicht - sogar das Grenzregime entziehen. Orbán aber treibt seine Show auf die Spitze, gewinnt mehrere Schlachten, hat aber den "Krieg" längst verloren.

ZUM BEITRAG

________


 

Dank an jeden Unterstützer
des Pester Lloyd!

 

________
 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

Unabhängiger Journalismus braucht die Hilfe seiner Leserinnen und Leser!

Bitte unterstützen auch Sie den PESTER LLOYD!

 

Das Pester Lloyd Archiv ab 1854

ANZEIGEN im OST-WEST-STELLENMARKT schon ab 35.- EUR - jetzt für 60 TAGE! Auf der STARTSEITE schon ab 75.- EUR!!! Preise und Infos DIREKTKONTAKT: online@pesterlloyd.net 150.000 Leser im Monat warten auf Ihr Angebot!

Das Team (Andere) (2)
Deine Chance: Unbefristete Festanstellung in Deutschland!

Logo (Andere) (3)
Bei einer der führenden Agenturen Deutschlands im Bereich Sales-Promotion.

Information und Kontakt
lang

sykesStellenangebot!

SYKES Budapest sucht deutschsprachige Mitarbeiter!

Unser internationales Team betreut die Kunden eines weltweit führenden Elektronikherstellers.

Wenn Sie interessiert sind, senden Sie Ihren Lebenslauf an: 
karrier@sykes.com oder besuchen Sie unsere Webseite: www.sykes.com

Homepage-Baukästen 2016 – neues Jahr, neue Funktionen

1604AKMwebsiteideas (Andere) (2)
Homepage, Blog oder Webshop lassen sich heutzutage auch ganz ohne professionelle Hilfe oder Programmierkenntnisse erstellen...

ZUM BEITRAG

Warum internationale Visitenkarten wichtig sind und wie sie richtig gestaltet werden

visitenkartentauschen (Andere)


ZUM BEITRAG

 

51gehirnjogging (Andere) (2)Innovatives Gehirnjogging - in jedem Lebensalter geistig fit bleiben

Das Berufsleben verlangt in vielen Branchen geistige Höchstleistungen, Stärken wie strukturiertes Denken und Entscheidungsfähigkeit fördern den Erfolg. Geistige und mentale Anforderungen über Jahre und Jahrzehnte hinweg sind allerdings keine Garantie, dass das Gehirn bis ins hohe Lebensalter leistungsfähig bleibt

ZUM BEITRAG

So finden Sie die passende Domain für Ihre Webseite

44domainname (Andere) (2)
Die eigene Domain ist das Aushängeschild im Netz. Entsprechend groß ist der Wettbewerb um kurze, prägnante Internetadressen. Wir verraten Ihnen, was Sie bei der Wahl des Namens beachten sollten und wie Sie prüfen, ob Ihre Wunschdomain noch verfügbar ist.

ZUM BEITRAG

Wie die FIFA reformiert werden kann

49fifa (Andere) (2)
Skandale in der Welt des Sports sind nichts Neues. Ob die ständigen Doping-Affären im Radsport, die Ungereimtheiten rund um Bernie Ecclestone in der Formula 1 oder die Skandalsaison in der amerikanischen NFL; viele Sportarten leiden heute unter einem deutlichen Image-Schaden...

ZUM BEITRAG

Qualitätvolle Abendmode und Hochzeitskleider werden bei Vielmode angeboten.

Weitere Annoncen im STELLENMARKT