Hauptmenü

 

20. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Rentner in Rage: Ungarns Pensionisten wollen "kein Stimmvieh mehr sein"

1703rentnerpartei (Andere)
Weder die Regierungsparteien, noch die Opposition, nicht einmal Zivilorganisationen würden die Interessen der Rentner in Ungarn vernünftig vertreten. Daher müssten die Betroffenen ihr Schicksal endlich selbst in die Hand nehmen. Gründe genug, auf die Barrikaden zu gehen, gibt es.

ZUM BEITRAG

________
 

20. Januar 2017   POLITIK

Selbstaufgabe der Demokraten: Auch MSZP legt sich auf Spitzenkandidaten 2018 fest

1703botka (Andere)
Eine erfolgversprechende Wahlallianz der wichtigsten demokratischen Oppositionsparteien - Mindestvoraussetzung für die rein rechnerische Möglichkeit, Orbáns Fidesz von der Macht abzulösen - wird immer unwahrscheinlicher. Die Parteien kochen ihre eigenen Süppchen und präsentieren darin lauwarme Kandidaten. Die Grünen machen gar nicht mit und die Rechtsextremisten lauern auf ihre Chance.

ZUM BEITRAG

________
 

18. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Kampagnge gegen NGOs: Opposition fordert mehr Transparenz, aber für alle

1703coefdemo (Andere) (3)
Die parlamentarischen Oppositionsparteien reagieren ablehnend, aber unterschiedlich auf den Frontalangriff der Regierungspartei. Mehr Transparenz sei in Ordnung, müsse dann aber für alle gelten, die regierungstreuen Kampftruppen des CÖF und die Nationalbank-Stiftungen eingeschlossen. Die MSZP befindet, dass sich die Regierung aus der Zivilgesellschaft schlicht heraus halten solle und kündigte Widerstand an.

ZUM BEITRAG



 

________
 

17. Januar 2017   BUDAPEST

NOlimpia: Wachsender Widerstand gegen Olympia 2024

1703nolimpiatitel (Andere) (2)
Aufgrund des Abspringens etlicher Bewerberstädte steigen die Chancen für Budapest als Austragungsort der Olympischen Sommerspiele 2024. IOC und Fidesz-Regierung sind in Sachen Korruption ohnehin Verwandte. Ganz allmählich wächst auch eine Protestbewegung, wohl zu spät und zu wenig. Die Regierung verhindert Proteste und setzt alles daran, die Ausrichtung zu ermöglichen, - es lockt schließlich die Verteilung von Milliarden.

ZUM BEITRAG

________
 

15. Januar 2017   LOKAL

Heizungs- und Wasserausfall in Dunaújváros: Polemik vor Problemlösung

1703dunaujvaros (Andere)
Seit fast einer Woche stockt in der 55.000-Einwohner-Stadt Dunaújváros die Wasser- und Wärmeversorgung, in tausenden Haushalten gibt es weder das eine noch das andere. Die "Problemlösung" liefert ein Sittenbild von Orbáns Ungarn.

ZUM BEITRAG

________
 

14. Januar 2017   POLITIK

Putins Mann in der EU: Russlands Präsident kommt im Februar nach Ungarn

1703putinorbankaritatur (Andere)
Neben der Absprache von Details zum Atomdeal liegt das Hauptmotiv für den Besuch Putins in weiteren Absprachen zur Spaltung und Schwächung der EU. Orbán sieht sich als EU-Vertretung der neuen "echten Führer" wie Erdogan, Trump und Putin, deren antidemokratischen Populismus und Machtpolitik er in Ungarn kopiert und so hofft, eine weltpolitische Bedeutung zu erlangen.

ZUM BEITRAG

________
 

13. Januar 2017   POLITIK

Konzentrationslager in der EU: Ungarn wird alle Flüchtlinge internieren

1702lager (Andere) (2)
1702bordergards (Andere)
Orbáns Kabinettschef János Lázár verkündete die automatische Internierung aller Asylsuchenden und "Eindringlinge" in Lager am Donnerstag auf der ersten Regierungspressekonferenz des Jahres. Sein Chef, der Premier, vereidigte zur gleichen Zeit einige Hundert neue "Grenzjäger" und erklärte wiederum sämtliche Flüchtlinge als Gewaltverbrecher und Terroristen. Die KZ´s kehren in die EU ein. Wird diese etwas dagegen unternehmen?

ZUM BEITRAG

________
 

10. Januar 2017   GESELLSCHAFT

Wer - Wie - Was?
Das Pester Lloyd Medien-ABC
für Ungarn

1702sajtoszabadsag (Andere) (2)
Ohne freie Presse - keine Freiheit, keine Demokratie. In keinem europäischen Land hat sich die Medienlandschaft in den letzten Jahren derart radikal verändert wie in Ungarn, im Gleichschritt mit dem Abbau der demokratischen Institutionen und Mechanismen. In diesem Medienkrieg die Übersicht zu bewahren, dazu soll dieses kleine Medienlexikon dienen, das wir bei neuen Entwicklungen fortlaufend aktualisieren werden.

ZUM BEITRAG

________
 

07. Januar 2017   POLITIK

Giftbecher der Demokratie: Ungarns Linke als Wahlhelfer für Neonazis?

1702jobbik (Andere) (3)
Soll man mit Belzebub paktieren, um den Teufel zu vertreiben? Die ungarische Opposition sucht weiter nach einer Erfolg versprechenden Strategie für die voraussichtlichen Wahlen 2018. Im Zentrum der bis dato fruchtlosen Debatten steht, neben der Suche nach einem gemeinsamen Spitzenkandidaten, aktuell auch die denkbar gewordene Kooperation mit der neonazistischen Jobbik, die nicht nur einen Tabubruch, sondern mutmaßlich die größte aller denkbaren Katastrophen bedeuten würde. Eine Analyse.

ZUM BEITRAG

________
 

05. Januar 2017    NACHRICHTEN

1701tallai (Andere) (2)
In bester Ordnung: Nachfragen zu Steuerbetrug unerwünscht
17olympia2024 (Andere) (2)
Olympia-Bewerbung Budapest: Millionen für "externe Beratung"

________
 

02. Januar 2017   POLITIK

"Ich bin Europas Feuermelder": Orbán kennt schon die Sieger und Verlierer von 2017

1701orbantitel (Andere) (2)
Erfolge, Versagen, Rebellion. Mit der Inbrunst eines Propheten erklärt uns Orbán die Welt und sich. Seine Prognosen vom Ende Europas und Amerikas - so wie wir sie heute kennen - wirken vor allem verstörend, wenn man seine Alternativen zwischen Orwell und Internierungslagern zu Ende denkt. Völkische Kleptokratien in dauerhaftem Alarmzustand als Zukunft Europas? Politische Führer, die ihr Volk und andere Völker aufwiegeln? Warum nicht, klappt doch auch in der Türkei, Russland und demnächst den USA?!

ZUM BEITRAG
 

________
 

02. Januar 2017   WIRTSCHAFT

Versteckspiele: Ungarn lobt sich für Abbau von Staatsschulden, zu Unrecht

1701vieleforint (Andere) (2)
Offiziell ist die Staatsschuldenquote in Ungarn zum dritten Quartal auf 74,3% gesunken, somit um 0,7 Punkte, bis Jahresende sollen es 74% sein von 74,7% ein Jahr zuvor. Doch was sagen uns diese Zahlen, welche Aussagekraft haben sie, wenn man sich die Trickkiste der Orbánomics beschaut?

ZUM BEITRAG
 

________
 

29. Dezember 2016   GESELLSCHAFT

Alle Jahre wieder: Tausende bei Armenspeisung in Budapest, Verachtung als Nachschlag

52blaha2 (Andere) (2)
Bis zu acht Stunden standen Bedürftige in Budapest Schlange, um zu Weihnachten ein warmes Essen in Empfang nehmen zu können. Nicht von christlich Nächstenliebenden, von Krishnas und anderen Menschen mit Herz. 1.600 Menschen wurden an nur einem Tag verköstigt und als Nachschlag durften sie sich von einem regierungsnahen Schreiberling verhöhnen lassen. Der sprach aber nur aus, was längst gelebte Politik in Ungarn ist.

ZUM BEITRAG
 

________
 

24. Dezember 2016   AKTUELL

51orbanweihnachten2 (Andere) (2)
Das können Sie dem Christkind erzählen - Weihnachtsgrüße und Nachrichten zwischen den Jahren

ZUM BEITRAG

________
 

22. Dezember 2016   GESELLSCHAFT

Hexenschauen vom Luzienstuhl: Bräuche und Gedanken zu Weihnachten und einem besseren, neuen Jahr in Ungarn

51weihnachten1 (Andere) (Andere)
51weihnachten2 (Andere) (2)
Der martialische und lächerliche Aufgalopp gepanzerter Sondereinheiten auf den ungarischen Weihnachtsmärkten soll uns den Schutz der letzten Bastion des christlichen Abendlandes in Europa vorgaukeln. Doch der Weihnachtsmann ist einfach stärker als der  "Große Vorsitzende". Ob es dem nun passt oder nicht: die meisten Ungarn feiern Weihnachten familiär, dabei ziemlich entspannt multikulturell, nämlich europäisch und schöpfen aus einem bunten Punsch von Traditionen.

ZUM BEITRAG

________
 

19. Dezember 2016   POLITIK

Blass, aber sauber: Hat die Opposition den Herausforderer für Orbán gefunden?

51andororban2 (Andere)
Ein Ex-EU-Kommissar könnte der Konsenskandidat von drei oppositionellen Parteien für die Wahlen 2018 werden. Hat schon die genannte Personalie wesentliche Schwächen gegen die Allmacht des Ein-Mann-Staates Orbán, verkennt die paralysiert scheinende Opposition immer noch ihr größtes Defizit: den Bürgern einen erneuten grundlegenden Wandel, - quasi die Neugründung einer europäischen, sozialen Republik Ungarn - schmackhaft zu machen.

ZUM BEITRAG

________
 

16. Dezember 2016   POLITIK

Was Merkel will, ist nicht, was Ungarn will: Orbán erwartet 2017 "Jahr der Rebellion"

50888redaktion (Andere) (2)
Es seien die "Hilflosen, Zurückgewiesenen", deren Interessen von den derzeit noch herrschenden "global-liberalen Mächten" nicht mehr vertreten würden, die sich 2017 zu einer "Rebellion" vereinen werden. Bei den anstehenden Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland, aber auch in Italien werde sich ihre "Wut in Wählerstimmen" verwandeln. Ungarn habe den Weg gewiesen...

ZUM BEITRAG

________
 

16. Dezember 2016   POLITIK

Und allen eine Frohe Weihnacht: Letzte Regierungs-PK des Jahres

50pklazar (Andere)
Auch das parlamentarische Jahr in Ungarn geht zu Ende. Zeit der Besinnung? Immerhin wird es bis Mitte Januar keine neuen Gesetze mehr geben, ganze 192 hat die Fidesz-Mehrheit 2016 wieder durchs Parlament gebracht, 148 davon kamen direkt von der Regierung. 25.000 Seiten gesetzgeberisches Material war an 34 Plenartagen zu behandeln, außerdem wurden 4.138 Fragen von Journalisten durch Orbáns Kabinettschef Lázár und sein Team bearbeitet, wirklich beantwortet eher weniger.

ZUM BEITRAG

________
 

15. Dezember 2016   GESELLSCHAFT

Durchgeknallt: Regierung baut 200 staatliche Schießplätze für 86 Millionen Euro Steuergeld

50feuerfrei (Andere)
Nur für Außenstehende verwunderlich, kündigte Orbáns Kabinettschef auf der letzten Regierungspressekonferenz des Jahres am Donnerstag, den Bau von landesweit 197 "nationalen" Schießständen an, wofür die Regierung beachtliche 27 Milliarden Forint, also 86 Millionen Euro, zur Verfügung stellen wird. Wir erklären, warum das nicht nur richtig, sondern geradezu überlebensnotwendig ist.

ZUM BEITRAG

________
 

14. Dezember 2016   GESELLSCHAFT

Maulkorb für Medien: Verfassungsgericht macht aus Nazis brave Bürger

50jobbikgarde (Andere)
Das ungarische Verfassungsgericht hat es Medien untersagt, die neonazistische Partei Jobbik im Rahmen ihrer Berichterstattung als "rechtsradikal", "rechtsextrem" - oder gar als neonazistisch - zu bezeichnen. Die Titulierung sei eine Meinung und kein Fakt und daher laut Mediengesetz nicht zugelassen. Jobbik lieferte zwar diese Fakten, aber Orbáns Zensur ist stärker als Orbán selbst.

ZUM BEITRAG

________
 

13. Dezember 2016   POLITIK

Hausdurchsuchungen, Enteignungen, Günstlingswirtschaft: Fidesz überstimmt präsidiale Einsprüche

50ader (Andere) (2)
Das Parlament hat mit der Fidesz-Mehrheit drei Gesetze, die von Staatspräsident Áder zurückgeschickt worden waren, jeweils mit kleineren oder gar keinen Änderungen erneut beschlossen. Es dürfte kaum Zufall sein, dass die "Gerüchte" über den "Verzicht" Áders auf eine zweite Amtszeit zeitlich mit diesen Einsprüchen zusammenhängen.

ZUM BEITRAG

________
 

12. Dezember 2016   POLITIK / WIRTSCHAFT

Unter Freunden: Staatliche Eximbank als Finanzier des Mafiastaates

50eximbank (Andere)
Die staatliche Eximbank ist Dreh- und Angelpunkt der Finanzierung für Orbáns Günstlingswirtschaft geworden. Sie repräsentiert all das, was den Begriff Mafiastaat ausmacht: staatliche Strukturen werden genutzt, um bestimmte Interessensgruppen zu begünstigen, unter formaljuristisch rechtmäßigen Umständen. Opposition und EU laufen gegen eine Wand aus Schweigen und Dreistigkeit. In den jüngsten Fall ist wieder ein illustrer Minister involviert.

ZUM BEITRAG

________
 

10. Dezember 2016   POLITIK

Alt-neuer Lieblingsfeind: Wahlen in Rumänien "Überlebenskampf" der Ungarn

49orbanhunor (Andere) (2)
Während Ungarn den Schulterschluss mit den national-populistischen Führern in der Nachbarschaft sucht, baut Orbán Rumänien wieder zu seinem Lieblingsfeind auf. Das hat System. Orbáns Politik braucht Feinde, ohne die man weder Opfer noch Freiheitskämpfer spielen kann, die zwei Lieblingsrollen des selbsternannten Volkstribuns. Vor den Wahlen am 11. Dezember eskalierte Orbán die Situation nochmals.

ZUM BEITRAG

________
 

10. Dezember 2016   POLITIK

"Solidarität": Ungarn fordert von EU halbe Milliarde Euro für Eisernen Vorhang

49grenzzaunLazar (Andere) (2)
Orbáns Kabinettschef hat am Donnerstag davor gewarnt, dass "die EU uns in der Flüchtlingspolitik hereinlegen" wolle. Die ungarische Regierung werde aber auf ihrem Standpunkt der "Null-Aufnahme" beim Rat der Regierungschefs am kommenden Freitag beharren, "ob wir dafür Unterstützer finden oder nicht".

ZUM BEITRAG

________
 

07. Dezember 2016   BILDUNG

Durchgefallen: PISA stellt Orbáns Bildungspolitik ein miserables Zeugnis aus

49iskola (Andere)
Es ist nur wenige Tage her, da lobte die ungarische Regierung ihre Bildungspolitik, speziell jene der Pflichtschulen, über den grünen Klee. Es gäbe weder Probleme noch Mängel. Die aktuellen PISA-Ergebnisse sprechen von einem "dramatischen Negativtrend" in praktisch allen Leistungsbereichen ungarischer Schüler im Alter von 15 Jahren. Orbáns Politik versagt sogar unter den inhumanen Normen neoliberalen Funktionalitätsdenkens.

ZUM BEITRAG

________
 

07. Dezember 2016   GESELLSCHAFT

Armut: Selbst die geschönten Zahlen sind erschreckend

49armutungarn (Andere)
Ungarn überflügelt bei der Armutsquote seit Jahren seine Nachbarn und liegt auf einem Niveau mit Rumänien, Bulgarien und Griechenland. Die Tendenz bleibt steigend, denn Armut ist in Ungarn systemimmanent. Die Regierung negiert das, doch perfiderweise: Orbáns zynische Politik hin zu einem völkisch illustrierten Ständestaat braucht einen "Bodensatz" an Armut. Als Pool für Billigarbeit und Instrument der Abschreckung zur Disziplinierung der Mittelschicht.

ZUM BEITRAG


________
 

05. Dezember 2016   WIRTSCHAFT

Hochspannung und Vollgas: Ungarns Energiesektor als Quelle der Selbstbereicherung

49foeldgazorban (Andere) (2)
Die ungarische Regierung plant eine verschärfte Regulierung der Energiepreise und will dafür das Energieaufsichtsamt MEKH mit "legislativen Rechten" ausstatten, wie Fidesz-Vize Szilárd Németh am Wochenende mitteilte. Das Volk spart nichts, im Gegenteil, die Regierung enthält ihm die gesunkenen Weltmarktpreise vor und bereitet einer Gewinnmaximierung mit dem AKW Paks den Weg - dabei überwirft man sich auch mit der Slowakei.

ZUM BEITRAG

________
 

03. Dezember 2016   POLITIK

Gewinner Ungarn: Orbán strebt nach der Weltherrschaft

48orbanredetviel (Andere) (2)
Orbáns Propaganda trieft vor Eigenlob, Lügen, Nationalismus und Überheblichkeit. Sie ist jedoch omnipräsent und wird von vielen für bare Münze genommen. Er stellt seine Politik der kleptokratischen Entdemokratisierung rhetorisch auf den Kopf und sich Retter der Demokratie an die Spitze selbsternannter Volkstribune von Le Pen bis Trump, die bald die Weltherrschaft erringen werden - gegen die EU und die “liberalen Eliten”. Auszüge aus Orbáns aktuellen Wortschwällen...

ZUM BEITRAG

________
 

01. Dezember 2016   POLITIK

Zehn Jahre Haft für “Terrorismus”: Ungarn statuiert ein Exempel

48ahmedH (Andere) (2)
Ein ungarisches Gericht hat am Mittwoch den Syrer Ahmed Hamed zu zehn Jahren Haft verurteilt, wegen terroristischer Aktivitäten und weiterer Delikte während der Ausschreitungen an der serbischen Grenze 2015. Das Urteil fußt auf befangenen Zeugen, Indizien, Mutmaßungen. Und dem Vorsatz, den Angeklagten zum Terroristen zu machen. Orbán ließ seine Richter ein Zeichen setzen, eine klare Botschaft nach außen, an kommende Flüchtlinge - aber auch ein Wink an die eigenen Leute.

ZUM BEITRAG

________
 

30. November  2016   POLITIK

(Ein)Bildung: Ungarns Regierung sieht Schulen in bestem Zustand

48schulproteste (Andere)
Während die Regierung im Schulwesen "alle Schulden bezahlt und alle Probleme beseitigt" sieht, spricht die Opposition von einem "systematischen Niedergang" der Pflichtschulen, die kaum noch europäische Ausbildungsstandards bieten könnten. Das Thema wurde jetzt im Parlament wieder einmal heiß diskutiert und eignete sich für die Opposition - neben dem maroden Gesundheitssystem - als dankbares Wahlkampfthema. Wenn....

ZUM BEITRAG

________
 

25. November  2016   BOULEVARD

Schwarze Schafe, echte Männer: Trump und Orbán telefonierten miteinander

48collageTRORB2 (Andere) (2)
Der Zeitung Világgazdaság verriet Ungarns Premier Orbán einige Details dieses ersten, fernmündlichen Austauschs von Zärtlichkeiten der zwei unterschätzten Staatsmänner. Schon in der Wahlnacht sprach Orbán von Trumps Wahlsieg als einer "großartigen Nachricht", die belege, dass "die Demokratie noch lebt". Ja. Noch...

ZUM BEITRAG

________
 

25. November  2016   POLITIK

Arbeitskräfte willkommen: Ungarn höhlt EU-Visapflicht für Ukraine aus

47groysmanorban (Andere) (2)
Zur Zeit hält sich der ukrainische Ministerpräsident Volodymyr Groysman zu einem zweitägigen offiziellen Besuch in Ungarn auf. Die Beziehungen beider Länder waren in den vergangenen Jahren gespannt. Premier Orbán betrachtet das Land strategisch als eine Art Hinterhof. Vor allem die Rekrutierung billiger Arbeitskräfte liegt in seinem Interesse und er lässt keine Gelegenheit aus, der EU eins auszuwischen.

ZUM BEITRAG

________
 

25. November  2016   SPORT

Hohe Wellen: Streit zwischen Ungarns Schwimmstars und Verband eskaliert

47hosszu (Andere) (2)
Seit Wochen tobt im und um den ungarischen Schwimmverband eine heftige Fehde. Im Zentrum: die dreifache Olympiasiegerin Katinka Hosszú, die den Verbandspräsidenten Tamás Gyárfás öffentlich und frontal attackierte, ihn als autoritären, unfähigen Sesselkleber bezeichnete. Der Krach könnte sogar die Olympia-Bewerbung gefährden.

ZUM BEITRAG

________
 

23. November  2016   POLITIK

Hofer expandiert nach Osten: Präsidentschaftskandidat Österreichs will Staatenbund in Grenzen der Monarchie

47hoferstrache (Andere) (2)
Der von der rechtsextremen Partei FPÖ unterstützte österreichische Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer will nach seiner möglichen Wahl am 4. Dezember die Dominanz der EU durch Berlin, Paris und Brüssel brechen. Kurz: Auch er will die EU zerstören. Bekommt Orbán bald einen neuen Verbündeten?

ZUM BEITRAG

________
 

21. November  2016   POLITIK

Ernennung von Verfassungsrichtern: Grüne begehen politischen Selbstmord

46schifferorban (Andere) (Andere)
Die überraschende Zustimmung der offenbar am Stockholm-Syndrom leidenden LMP für Orbáns Richter-Kandidaten, schwächt die ohnehin desaströs dümpelnde Opposition noch weiter. Wozu dieser Pakt mit dem “Teufel”? Orbán scheint es wieder einmal gelungen, die fragilen Reihen seiner Gegner zu instrumentalisieren.

ZUM BEITRAG

________
 

21. November  2016   MEDIEN

Class FM abgeschaltet: Orbáns Freunde neutralisieren größten Radiosender Ungarns

46classFMout
Class FM, Ungarns größter kommerzieller, landesweit empfangbarer Radiosender stellte seinen Sendebetrieb im Äther vor wenigen Tagen gezwungenermaßen ein und wird zum Online-Radio geschrumpft. Auch dieser Vorgang ist als Portfolio-Bereinigung im Orbánschen Medienkrieg zu betrachten.

ZUM BEITRAG

________
 

18. November  2016   POLITIK / WIRTSCHAFT

Deal mit Moskau: EU macht Weg für AKW-Ausbau in Ungarn frei

46paks2 (Andere) (Andere)
Mit sichtlicher Genugtuung verkündete Orbáns Kabinettschef János Lázar, dass EU-Bedenken hinsichtlich der Einhaltung von EU-Normen zu Ausschreibungen für das 13 Milliarden Euro teure Projekt ausgeräumt wurden. Damit sei der Weg für die zwei geplanten, neuen Reaktoren frei. Dahinter steht ein Deal zwischen Ungarn, Russland, der EU und den USA. Doch viele Zweifel am Projekt bleiben bestehen.

ZUM BEITRAG

________
 

18. November  2016   WIRTSCHAFT

Mit der Brechstange: Ungarn senkt Körperschaftssteuer radikal auf 9%

46regionaldigital (Andere) (2)
Die Ankündigung der Maßnahme übernahm Premier Orbán höchstpersönlich. Am Donnerstag erklärte er auf einer “Digitalkonferenz”, dass die Körperschaftssteuer, also die Steuer, die Unternehmen auf ihr Betriebsergebnis zu entrichten haben, ab 2017 auf 9% gesenkt werden wird. Damit werden die Profite steigen, aber ob das auch für die Löhne gilt, um Fachkräfte im Land zu halten, bleibt fraglich.

ZUM BEITRAG

________
 

17. November  2016   GESELLSCHAFT

Früchte des geschürten Hasses: Fremdenfeindlichkeit in Ungarn auf Allzeithoch

46fluechtlinge2015 (Andere) (2)
Orbáns massive Hetzkampagne gegen Flüchtlinge war ein voller Erfolg. 58 Prozent der Ungarn lehnen heute das Zusammenleben mit Nicht-Ungarn kategorisch ab, 28 Prozentpunkte mehr als vor vier Jahren. Nur 1% zeigt sich fremden Kulturen überhaupt noch aufgeschlossen. Gleichzeitig änderte sich der Fokus der Ablehnung. Nicht mehr der "Zigeuner" ist der meistgehasste "Fremde", sondern "der Araber", selbst wenn er christlich ist.

ZUM BEITRAG

________
 

17. November  2016   POLITIK

Resignation vor der Kleptokratie: Ungarn geben Kampf gegen Korruption auf

46antikorruption (Andere) (3)
Die Ungarn fühlen sich hilflos gegenüber der Korruption und die meisten glauben, dass man dagegen nichts unternehmen könne, weil auch die Politik durch und durch korrupt sei. Neben den großen Gaunereien, beklagen die Bürger vor allem die "Alltagskorruption", zum Beispiel in den Krankenhäusern. Doch nicht einmal die jungen Leute sehen noch einen Sinn darin, sich dagegen zu wehren...

ZUM BEITRAG

________
 

16. November  2016      GESELLSCHAFT

"Besser für Landwirtschaft und Psyche": Ungarn will ständige Sommerzeit

46sommerzeit (Andere) (3)
Die Diskussion ist so alt wie die Sommerzeit selbst. Bringt das Drehen an der Uhr wirklich etwas? Ungarn, wo die Uhren politisch schon lange anders ticken, will nun Fakten schaffen und könnte schon in der kommenden Woche den Ausstieg aus der Winterzeit beschließen und ständige Sommerzeit einführen - im Alleingang, gegen geltendes EU-Recht. Doch auch in Brüssel ist die Begeisterung für den halbjährlichen Zeitsprung enden wollend....

ZUM BEITRAG

________
 

15. November  2016      POLITIK

Auf eine Tasse Kaffee: Die diskreten Geschäfte des Ministers Rogán

46orbanrogantitel (Andere)
In der Riege der Orbán-Günstlinge nimmt "Propagandaminister" Antal Rogán seit jeher einen der schillerndsten Plätze ein, das Register seiner "Nebentätigkeiten" ist schier endlos. Aktuelle Recherchen unabhängiger Journalisten bringen nun eine ganze Reihe weiterer Korruptionsskandale ans Licht, die den Minister eigentlich unhaltbar machten. Doch nicht in Orbáns Ungarn, der Premier verteidigte seinen Zögling leidenschaftlich, ist er doch wichtiger Teil seines Netzwerkes der Macht und Selbstbereicherung.

ZUM BEITRAG

________
 

14. November  2016      WIRTSCHAFT

Große gefördert, Kleine geschröpft: Mindesthungerlohn in Ungarn soll steigen, Abgaben für Arbeitgeber sinken

45minimallohn (Andere) (Andere)
UPDATE: Um bis zu 25% soll der nominale, gesetzliche Mindestlohn im kommenden Jahr steigen, der SV-Arbeitgeberanteil dagegen stufenweise um 4%, dann um 2% sinken. Offenbar aber verzichtet die Regierung auf eine zwingende Kopplung von Abgabensenkung an Lohnerhöhungen. Das hilft vor allem einer Gruppe von Unternehmen, nicht aber deren Angestellten.

ZUM BEITRAG

________
 

13. November  2016      POLITIK

Fidesz ärgern: Jobbik bringt fast gleichlautende Verfassungsänderung ein

45orbannvona (Andere) (2)
Der öffentliche geführte Machtkampf zwischen der rechtsradikal-populistischen Regierungspartei Fidesz und der stärksten Oppositionskraft, der neonazistischen Jobbik, der in den vergangenen Tagen selbst für ungarische Verhältnisse deutlich unter der Gürtellinie geführt wurde, findet seine Fortsetzung am Montag im Parlament. Gleichzeitig gibt es besorgniserregende Annäherungen zwischen Jobbik und der Linken.

ZUM BEITRAG

________
 

13. November  2016      POLITIK

"Ethnische Verfolgung": Ungarns Vizepremier zeichnet wegen Korruption angeklagte Rumänen aus

45semjen2 (Andere)
Es ist nicht das erste Mal, dass Ungarn die Verfolgung von Straftaten gegen ethnische Ungarn oder Landsleute als Angriff auf das Ungarntum definiert. Man versteckte schon einen Staatssekretär vor der Antikorruptionsbehörde DNA und entzog einen Konzerboss dem Zugriff von Interpol. Nun zeichnete man vier Bürgermeister aus Rumänien aus, gegen die im Nachbarland wegen Amtsmissbrauch ermittelt wird.

ZUM BEITRAG

________
 

11. November  2016   POLITIK / WIRTSCHAFT

"Eine Schaufel ist eine Schaufel": Orbán als Wirtschaftsweiser und Weltenretter

45orbanEBRDtitel (Andere) (2)
Der Wahlsieg von Trump bedeutet das Ende "liberaler Un-Demokratie". Punkt. Ein Fachpublikum der EBRD, Vertreter jenes Neoliberalismus´, dessen schleichendes wie zwingendes Scheitern die Tanzfläche bildet, auf dem Populisten vom Schlage Orbáns und Trumps als Krisengewinnler ihre Veitstänze vollführen, während die Bürger Europas, die Scherben der Champagnergelage der "sozialen” Marktwirtschaft auf eigene Kosten und die ihrer Kinder zusammenkehren; - diese Prototypen des zynischen Kapitalismus`, durften sich von einem anderen Protoytpen, jenem des zynischen Volkstribuns, einem politischen wie ökonomischen Scharlatan, eine Lektion erteilen lassen. Das musste amüsant werden...

ZUM BEITRAG

________


 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

Möchten Sie den Pester Lloyd unterstützen?

 

 

 

Neueste / meiste Kommentare

20. Januar 2017   NACHRICHTEN

1703trumpparty2 (Andere) (2)
"Bessere Weltordnung": Ungarns Regierung lässt Trumps Amtseinführung feiern


1703nolimpiatitel (Andere) (2)
Nerv getroffen: Rücken- und Gegenwind für Anti-Olympia-Bewegung in Budapest

________
 

20. Januar 2017   BUDAPEST

Maulkorb für OLAF: Millionenbetrug um Metro 4 in Budapest wird zum Politikum

1703OLAF (Andere) (2)
Die "Internationale Linke" sei Schuld an der Entwendung mehr als einer halben Milliarde Euro beim Bau der Budapester Metro 4. Deshalb ermittelt man auch nur gegen die Vorgängerregierungen. Warum man die Akten der EU-Antibetrugsbehörde OLAF nicht veröffentliche, fragt die Opposition. Dagegen sprechen ebenfalls Millionen Gründe...

ZUM BEITRAG



 

________
 

18. Januar 2017   NACHRICHTEN

1703devecser (Andere) (2)
Geduldeter Rassismus - unterlassene Hilfeleistung: EGMR verurteilt Ungarn zu Schadensersatz an Roma

________
 

17. Januar 2017   NACHRICHTEN

1703grenzjaegerTitel (Andere) (2)
Agitation im Unterricht: Polizei wirbt in Schulen Kinder als "Grenzjäger" an

Regierungssprecher:
Soros-NGO´s kooperieren mit Terroristen und Menschenhändlern

________
 

16. Januar 2017   NACHRICHTEN

1703szelschiffer (Andere) (2)
LMP-Parteitag: Ungarns Grüne lehnen Kooperation mit anderen Oppositionsparteien ab

Jobbik gegen Jobbik:
Extremisten proben Aufstand gegen sanften Kurs des Vorsitzenden

________

 

14. Januar 2017   NACHRICHTEN

1703trumpmoskau (Andere) (2)
Grabbing Hungary: Trump belästigte Miss Ungarn in Moskau

Westen ist neidisch:
Orbán verteidigt Internierung von Flüchtlingen

Institutionalisierter Freispruch:
Verwaltungsgericht verfassungswidrig

Regierung stockt
Arbeitsplatz-Subventionen für ausgewählte Firmen auf

________
 

13. Januar 2017   NACHRICHTEN

1702residencybonds (Andere) (2)
400 Millionen Euro Provision: Programm EU-Visa gegen Staatsanleihen wird eingestellt

________
 

12. Januar 2017   POLITIK

"Ausradieren": Regierung bläst zur Jagd auf Zivilgesellschaft

1702orbanNGOskrieg (Andere) (2)
Weil Donald Trump Präsident der USA wird, sieht sich die ungarische Regierung motiviert, "Soros-finanzierte" NGO´s "aus dem Land zu fegen". Sie würden "Masseneinwanderung und Political Correctness promoten" und seien daher eine "Gefahr für das Land". Das Vorgehen ist dabei nicht nur postfaktisch, es ist postzivilisatorisch. Eine Gefahr sind Organisationen wie TASZ, Transparency International oder das Helsinki Komitee tatsächlich. Jedoch nicht für das Land, sondern für dessen korrupte Eliten...

ZUM BEITRAG

________
 

12. Januar 2017   NACHRICHTEN

1702koermend2 (Andere) (2)
Frierende Flüchtlinge: Opposition fordert Schließung von unmenschlichem Zeltlager

________
 

10. Januar 2017   NACHRICHTEN

Jeder ist nicht Jeder: Ungarn lässt Flüchtlinge und eigene Bürger erfrieren

1702serbienfleuchtlinge (Andere) (2)
An der serbischen Grenze zu Ungarn, aber auch in Lagern in Ungarn selbst, sind tausende Menschen gezwungen, in Zelten zu frieren, etliche Weitere werden durchs Niemandsland gejagt. Die Behörden machen keine Anstalten, die Not zu lindern.

ZUM BEITRAG

________
 

05. Januar 2017   POLITIK

Flüchtlingsbilanz 2016: Ungarn bleibt im "Notstand"

1701Grenzbilanz (Andere)
Kriege, Aleppo kommen nicht vor. Die Flüchtlingsbilanz, die Ungarn jetzt für 2016 präsentierte, hat etwas Surreales. Sie wird technisiert, politisch zurecht gebogen und ist voll von fragwürdigen Daten. Selbst der Orbán-Regierung scheint klar: Kein Zaun der Welt wird Ungarn und Europa vor einem weiteren Ansturm Flüchtender schützen, wenn sich die Umstände nicht ändern. Weiter gebaut wird trotzdem und die Regierung verhindert weiterhin eine gemeinsame EU-Politik.

ZUM BEITRAG

________
 

Januar 2017   REDAKTION

46pllogo (Andere)


Der PESTER LLOYD hat sich für 2017 viel vorgenommen. Was, das lesen Sie hier.

Unser Hauptziel bleibt, denen eine Stimme zu geben, die für ein demokratisches und europäisches Ungarn einstehen und auch jenen, die im Kampf der Mächtigen übergangen werden. Denn was in Ungarn geschieht, geht uns alle an, werden hier doch Präzedenzen geschaffen, die ganz Europa in Frage stellen könnten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf unserem Weg unterstützen, durch eine Spende oder ein virtuelles Abo.
Weitere
Infos. Direktkontakt: online@pesterlloyd.net
 

________
 

03. Januar 2017   WIRTSCHAFT

Faule Eier: Mehrwersteuersenkung bringt Normalbürgern nichts

1701magyartojas (Andere) (2)
Ungarn senkt zum Jahresanfang die Mehrwertsteuer auf einige Nahrungsmittel, weitere Reduzierungen sollen folgen, allerdings erst 2018. Die Regierung behauptet, damit die Armut im Land effektiv zu bekämpfen. Doch jeder Grundschüler und sogar die Opposition kann vorrechnen, dass das hohle Propaganda ist und die Umverteilung von Unten nach Oben in Orbáns kleptokratischem Ständestaat munter weitergeht - aus ideologischen und handfesten ökonomischen Interessen.

ZUM BEITRAG

________
 

02. Januar 2017    NACHRICHTEN

1701ATVkalman (Andere) (2)
Auch ATV vor Übernahme? Orbán-Freunde schielen auf weiteren TV-Sender

"Meer" aus Geld:
Euro-Milliarden für Projekte rund um den Balaton

Obst und Gemüse:
Ernteeinbrüche wegen Schlechtwetter in Ungarn 2016

________
 

29. Dezember 2016   NACHRICHTEN

52fejerhirlap (Andere) (2)
Säuberungen auf Verdacht: Verlag räumt nach manipuliertem Orbán-Interview auf

52audigyoer (Andere) (2)
Subventionen für Arbeitsplätze: Staat zahlt Unternehmen vier Jahre lang die Löhne


________
 

25. Dezember 2016   NACHRICHTEN

Partisanenaktion: Unbekannte hacken Orbán-Interview

52ausriss (Andere)
Die orbánnahe Firma Opimus erwarb nicht nur die sterblichen Überreste der "Népszabadság", sondern auch ein Dutzend der führenden Regionalzeitungen des Landes. Deren Chefredakteure wurden gefeuert und durch Parteigänger ersetzt, die Blattlinien gleichgeschaltet. In elf der Zeitungen erschien am Weihnachtsag ein Interview mit Orbán, in der zwölften auch, aber lesen Sie selbst....

ZUM BEITRAG


52plenkovic (Andere) (2)
Kroatien kauft INA von MOL zurück, ob Ungarn will oder nicht

________
 

21. Dezember 2016   AKTUELL

Bewaffnete Weihnacht: Ungarn reagiert martialisch und belehrend auf Anschlag in Berlin

51tek3 (Andere)
Neben den protokollarischen Kondolenzen durch Premier Orbán und Außenminister Szijjártó an die deutsche Regierung mit sehr verhalten-belehrendem Subtext, nutzte die ungarische Regierung den Terroranschlag in Berlin heute auch für schuldzuweisende Anspielungen auf Merkels Flüchtlingspolitik und polizeiliche Muskelspiele nach innen, die den Ungarn Sicherheit vorspielen soll

ZUM BEITRAG


51berlin (Andere)
Anschlag auf "christliche Werte": Orbán übermittelt Kondolenzschreiben an Merkel

________
 

19. Dezember 2016   NACHRICHTEN

51ader (Andere) (2)
Präsident stoppt Gesetz zur Schaffung des Verwaltungsgerichthofes


50ketparttyplakate (Andere)
Plakatmonopol: Regierung übernimmt Kontrolle über Außenwerbung

________
 

16. Dezember 2016   BOULEVARD

"Let´s make Hungary great again!": Kampf gegen "sogenannte Korruption" ist reiner Neid

50orbantitelalkohol (Andere)
Ist dem Fidesz der politische Sieg in Ungarn zu Kopf gestiegen? Diese hochinvestigative Frage stellte man Premier Orbán im Interview mit dem regierungstreuen Portal 888.hu. Seine Antwort: Erfolg sei wie Alkohol, manche vertragen ihn halt besser, manche schlechter. Korruption sei aber die Voraussetzung für Ungarns Erfolg. - Folgen sie uns auf ein paar Becher Glühwein mit dem Premier.

ZUM BEITRAG

________
 

14. Dezember 2016   NACHRICHTEN

50fkfstreik (Andere) (2)
Kampf um mehr Lohn: Budapests Müllmänner drohen mit unbefristetem Streik

"Keine rationalen Gründe":
Dauerhaftes Aus für Népszabadság, Webseite als Archiv online

Billigmieten:
Bürgermeister von Budapests I. Bezirk versorgt sich und die Seinen

Mehr als 11 Millionen Passagiere:
Airport Budapest feiert Rekordjahr

________


13. Dezember 2016   NACHRICHTEN

50simpsonAKW (Andere) (2)
Kleine Änderung, große Wirkung: Regierung übernimmt Atomaufsicht und bricht EU-Recht

Einigung: Mercedes
und Gewerkschaften vereinbaren Lohnerhöhung

Dreher wird japanisch:
AB InBev verkauft gesamtes CEE-Geschäft nach Fernost

________


12. Dezember 2016   NACHRICHTEN

49wahlvrumaeinein (Andere) (2)
Ergebnisse der Wahlen in Rumänien: "Nationalistische Sozialdemokraten" gewinnen, Orbán verliert

Noch längst kein "grünes Licht":
EU widerspricht Ungarn zu AKW Paks

"Ausgezeichnete" Wahl:
Minister Balog nächster Präsident Ungarns?

PISA-Desaster:
Regierung sieht Schuld bei faulen Lehrern

Lieber Porno als Orbán-Kritik:
Kabelbetreiber ändert Angebote

________


10. Dezember 2016   NACHRICHTEN

49benceretvari (Andere)
Regierung zur Verelendung: "Stärkung der Mittelklasse bekämpft Armut"

Eigene Prinzipien:
Ungarn verlässt Transparenz- und Antikorruptionsorganisation

"Schockierend und zynisch":
US-Eimischung in Gerichtsprozess erbost Regierung

Nach Unfall und Pannen:
Debatten um Sicherheit der Budapester Metro

UNESCO-Weltkulturerbe Budapest:
Orbán-Freund lässt sich 120-Meter-Wolkenkratzer genehmigen

________
 

07. Dezember 2016   NACHRICHTEN

49wachstumungarn (Andere)
Träger "Tiger": Ungarn hinkt beim Wachstum seinen Nachbarn hinterher

Weiterer Mosaikstein:
Orbáns Hofhistorikerin steigt ins Medien-Business ein

Fidesz-Medienportfolio:
Rechter Propagandakanal Echo TV geht an Orbán-Freund

Zu langer Bremsweg:
Zehn Verletzte bei U-Bahn-Unfall in Budapest


________


03. Dezember  2016   NACHRICHTEN

48erzsebetplatz (Andere) (2)
Überraschung: Regierung enteignet Budapester Elisabeth Platz, Präsident interveniert

Budgetlücken:
Varga hofft, Steuergeschenke und Lohnanhebungen durch mehr Konsum zu kompensieren

Transaktionssteuer:
Minister bietet Banken in Ungarn Nachlass bei mehr Kreditvergaben an


________


30. November  2016   NACHRICHTEN

48rentnerkuesstorban
Extrazahlung für Rentner: Orbán verschenkt Lebensmittelkarten an Pensionisten

Lebensgefahr:
Wieder stoppt ein deutsches Gericht Abschiebung nach Ungarn

Abgetaucht:
Präsident des Schwimmverbandes tritt nach Athleten-Protesten zurück

________


28. November  2016   GESELLSCHAFT

Machtanmaßung: Bürgermeister verbietet Islam und Homosexualität

47burkaverbot (Andere)
Per "bürgermeisterlichem Dekret" verfügte László Toroczkai in Ásotthalmon ein Verbot der öffentlichen Ausübung des moslemischen Glaubens in den Grenzen der Ortschaft, ebenso den Bau von Moscheen und den Muezzin-Ruf. Gleichzeitig damit wird das Tragen von Verschleierung aller Art verboten und - in einem Atemzug - ein Verbot von Beziehungen außerhalb des tradtionellen Familienmodells.

ZUM BEITRAG

________
 

28. November  2016   NACHRICHTEN

Antiterroraktion: Weitere fünf bewaffnete Neonazis verhaftet

________


25. November  2016   NACHRICHTEN

47orbanputin (Andere)
Seid umschlungen, Millionen: Ungarn ruft Russland-Kredit ab, Österreich will klagen

Grenzzäune aus Gold?
Fast 800 Millionen Euro für Grenzschutz

"Wir können auch anders":
Warnstreik bei Mercedes, Gewerkschafter ausgesperrt

"Geht uns nichts an":
Fidesz-Bürgermeister deckt betrügerische Ausschreibung

UPDATE Flüge auch am Freitag gestrichen:
Streik bei Lufthansa betrifft auch Airport Budapest

 

________


23. November  2016   NACHRICHTEN

47forint (Andere) (2)
Geschenk an Reiche und Multis: Reaktionen zum Lohn- und Steuerpaket der Regierung

Interpol hebt Haftbefehl
gegen ungarischen MOL-Chef auf: Kroatien ermittelt weiter

Öl für die Propagandamaschine:
Staatsfernsehen erhält Budget von 80 Milliarden Forint

________


22. November  2016   NACHRICHTEN

46zaunbauknast (Andere) (2)
"Intelligenter" Eiserner Vorhang: Zweiter Zaun zwischen Serbien und Ungarn nimmt Gestalt an

Mindestlohn- und Abgabenregelung 2017 fixiert:
Fragen zu 600 Milliarden-Haushaltsloch

Gnadenbrot:
Orbán kündigt Rentenerhöhung von 1,6% an

________
 

18. November  2016   POLITIK / WIRTSCHAFT

Unser kläglich Brot: Warum die Steuer- und Mindestlohnpolitik in Ungarn asozial ist
Analyse & Kommentar

46nationalbrot (Andere) (2)
Der gesetzliche Mindestlohn in Ungarn wird 2017 enorm gesteigert, die Unternehmenssteuern und Arbeitgeberabgaben dagegen radikal gesenkt. Das klingt auf den ersten Blick nach geradezu paradiesischen Zuständen für Alle. Doch was dabei wirklich herauskommt, ist ein zynisches, Gaunerstück zwischen Neoliberalismus und Ständestaat - auf Kosten der Mehrheit.

ZUM BEITRAG

________
 

18. November  2016   POLITIK

Eine Hand wäscht die andere...: Oettinger und Mangold als Lobbyisten für Orbán und Putin

46treffenmai (Andere)
"Premier Orbán hat im Mai EU-Kommissar Oettinger um ein Treffen gebeten und gleichzeitig Klaus Mangold um Hilfe bei der Organisation des Besuches in Budapest gefragt, da dieser auch kommen sollte." (...) "Oettingers Besuch in Budapest hatte nichts mit seiner früheren Position als Energiekommissar zu tun und es gab mit ihm und der Regierung keinerlei Gespräche in Verbindung mit dem AKW Paks." Ach wirklich?

ZUM BEITRAG

________
 

18. November  2016   NACHRICHTEN

46trump (Andere) (2)
Trump und die Folgen: Diskussion an der Andrássy zum neuen US-Präsidenten

Vom Zentrum nach Ferihegy in 20 Minusten?
Airport Budapest erhält Zuganschluss

________


17. November  2016   POLITIK / WIRTSCHAFT

"Terrorgefahr": Orbáns Kreml und andere Großprojekte werden Staatsgeheimnis

46orbanking (Andere) (2)
Alles über das Volk zu wissen, es aber zugleich nur mit den Informationen zu belästigen, die es wirklich zum Glücklichsein braucht, das ist eine der großen Errungenschaften der Regierung Orbán. Den Terroristen sei Dank, können in Zukunft die Zahlen und Fakten zu praktisch jedem Investitionsprojekt geheim bleiben, vom Regierungspalast bis zur Spielzeugeisenbahn, von der Metro bis zum Fußballstadion.

ZUM BEITRAG

________
 

16. November  2016      NACHRICHTEN

46tekeinsatz (Andere) (2)
Zwölf Verhaftungen: Antiterroreinsatz gegen Nazigruppierung

Dinner bei Orbán:
EU-Kommissar Oettinger wegen Vorteilsnahme in Kritik

Miserable Ausbildung, schlechte Löhne:
22.000 IT-Stellen unbesetzt

Radio Unfree Europe?
"Visegrád Vier"-Staaten planen Radioprogramm

________
 

14. November  2016      NACHRICHTEN

46fluechtlingeungarn (Andere) (2)
Teilerfolg für Orbán bei EU-Flüchtlingsquote: Keine Strafen für Verweigerer, wenn Umverteilung funktioniert

________


13. November  2016      POLITIK

Frustbewältigung: Orbán erklärt Trump und Erdogan zu guten Männern

45orbankossuth (Andere) (2)
Orbán deutete in seiner Rundfunkstunde auch den Verzicht auf einen erneuten Anlauf für eine Verfassungsänderung an und beklagte, dass die Opposition "aus Seiten Brüssels" stehe, das er zu einem "Schlachtefeld" machen will. Ausführlich erklärte er, warum die Welt mit einem US-Präsidenten Trump "eine bessere " würde und forderte Unterstützung für den Dikator Erdogan.

ZUM BEITRAG

_____
 

12. November  2016      BOULEVARD

Ist der "Führer" schwul? Orbánnaher TV-Sender outet Jobbik-Chef als Szene-Hasen

45vonagabor (Andere) (2)
Jüngst verweigerte die neonazistische Partei Jobbik Orbán die Gefolgschaft bei der Verfassungsänderung, weil Orbán deren damit zusammenhängende Forderung nicht oder nicht rechtzeitig erfüllte. Die Vendetta ungeherese folgte nun auf den Fuß. Diesmal musste es etwas ganz Schmutziges sein. Holen Sie sich schonmal Popcorn!

ZUM BEITRAG

________


10. November  2016      POLITIK

Rollenspiele: Orbán in London

45orbanmay1 (Andere) (2)
Die Gespräche Orbáns mit seiner britischen Amtskollegin legten die Absurdität des "Brexit" offen, der zu einem Interessenspoker ausarten wird. Beide Regierungschefs betonten dabei einmal mehr ihre Ignoranz gegenüber der europäischen Gemeinschaft. Für den in Britannien als etwas unappetitlich angesehenen Verbündeten Orbán, hatte May ein paar lauwarme Worte für seine Flüchtlingspolitik parat. Der ungarische Führer konnte es sich nicht verkneifen, dem Westen Trumps Wahlsieg noch einmal fett aufs Sandwich zu schmieren.

ZUM BEITRAG

________
 


10. November  2016      NACHRICHTEN

45daimlerorban (Andere)
Kampf um einen fairen Anteil: Steht das Mercedes-Werk vor einem Streik?

45vogelgrippe (Andere) (2)
Importverbote und Notschlachtungen: Erneuter Ausbruch der Vogelgrippe

________
 

8. November  2016      POLITIK

Machtkampf im rechten Lager: Verfassungsänderung in Ungarn vorerst gescheitert

45orbandown2 (Andere) (2)
Ungarns Premier Orbán musste am Dienstag - ziemlich konstaniert - eine schwere Schlappe im Parlament einstecken. Seine geplante Verfassungsänderung, eine "überparteiliche Frage der nationalen Sicherheit" zur Abwehr angeblicher Massenansiedlungspläne von Flüchtlingen seitens der EU scheiterte an der erforderlichen qualifizierten Zweidrittelmehrheit. Die neonazistische Jobbik verweigerte die Gefolgschaft und schraubt den Preis für ihre Zustimmung nach oben. Das Orbán-Lager ist entsetzt.

ZUM BEITRAG

________


7. November  2016      NACHRICHTEN

US-Wahl: Trump macht Flüchtlinge in Ungarn zu Mexikanern, Orbán findet ihn "gut für Europa"

45trumporban (Andere) (2)
Es muss kein Zufall sein, dass sich demokratie- und menschenverachtende Gestalten wie Trump und Orbán gleicher propagandistischer Mittel bedienen, um Angst und Hass zu schüren, um sich sodann als einzig denkbarer Retter von Nation, Leib und Leben zu präsentieren.

ZUM BEITRAG

________


7. November  2016      NACHRICHTEN

45kocsis (Andere)
Pianist und Dirigent Zoltán Kocsis gestorben

________
 

7. November  2016      WIRTSCHAFT

Ärger im Paradies: Bürgerproteste gegen Orbáns Bimmelbahn, Gerichtsurteil zu Fußball-Finanzierung

45protestfelcsut (Andere)
Proteste von Einwohnern der Gemeinde Etyek im Komitat Fejér haben Pläne für eine Ausweitung der Strecke der von der EU kofinanzierten Schmalspureisenbahn, die aus Orbáns Heimatort Felcsút über Etyek bis nach Bicske führen soll, zunächst zum Stehen gebracht. Ein Gericht will außerdem wissen, wer die "Spender" von rund 275 Millionen Euro für Fußballvereine sind.

ZUM BEITRAG

________
 

4. November  2016      WIRTSCHAFT

Fachkräftemangel: Regierung fordert 40% mehr Lohn binnen fünf Jahren

44lazar (Andere)
Schuld an der Massenauswanderung junger, qualifizierter Ungarn haben die Unternehmen. Das kommuniziert die ungarische Regierung ziemlich ungeniert und beklagt, dass der "Lohndruck" steigt. Das die Menschen von ihrem Einkommen leben wollen, - wahrlich eine Last. Doch die westlichen Investoren haben den östlichen Regierungen nur die Rolle eines serviceorinierten Zulieferers zugedacht, eines demokratisch legitimierten Lakaien, nicht die eines Forderungen stellenden Lehrmeisters...

ZUM BEITRAG

________


4. November  2016      NACHRICHTEN

44tiborczpharaon (Andere) (2)
Der Fall Pharaon: Machte Ungarns First Family Geschäfte mit einem Terroristen?

44gulyas (Andere) (2)
Termin steht: Verfassungsänderung in Ungarn am 8. November

________
 


30. Oktober  2016   NACHRICHTEN

44mav (Andere)
Zurück auf Schiene: 4 Mrd. Euro Investitionen, Airport Budapest endlich mit Bahnverbindung? Wird MÁV-Cargo rückverstaatlicht?

44m3 (Andere)
Brandgefährlich: Renovierung der U-Bahn M3 in Budapest bleibt Fidesz-Zankapfel

________


27. Oktober  2016   GESELLSCHAFT

"Hat nichts mit Politik zu tun": Ungarn vor medialer Gleichschaltung
43karikatura2 (Andere) (2)
Nach der Übernahme der Népszabadság und Dutzender weiterer Titel durch die Firma eines Orbán-nahen Oligarchen, ist der Hunger der Regierungsstrategen nach weiteren Medien noch längst nicht gestillt. Die Opposition schäumt, die Regierungspartei weist jede Involvierung von sich. Beobachter sprechen bereits von Gleichschaltung der Medienlandschaft, ein starker Kampfbegriff, der aber immer schwerer widerlegbar wird. Ein Überblick.

ZUM BEITRAG

________
 

27. Oktober  2016   NACHRICHTEN

43boeny (Andere) (2)
Polizistenmord: Hausdurchsuchung Folge des Bombenattentates von Budapest

Europäische Integration unter Stress:
Ein Vergleich der Euro- und Flüchtlingskrise an der Andrássy Uni Budapest

Zuckerwasser:
Lebensmittelaufsicht beschlagnahmt Honig ohne Honig

________
 

26. Oktober  2016   AKTUELL

43titelbony (Andere)
Bei Hausdurchsuchung: Ungarischer "Reichsbürger" erschießt Polizisten

Amtlich: Népszabadság
und Dutzende weitere Zeitungen an Orbán-Vertrauten verkauft

________
 

23. Oktober  2016   NACHRICHTEN

43orbanbrussel (Andere) (2)
EU-Gipfel I: Orbán sieht sich als Sieger und will Entmachtung der Kommission

EU-Gipfel II:
Ungarn fordert umgehende Visafreiheit für Ukraine

Orbáns "Gutsverwalter"
kauft womöglich die Népszabadság

Illegale Finanzierung:
EZB geht gegen National- und Eximbank vor

Fidesz-Bank?
Nationalbank muss MKB-Verkauf offenlegen

________


20. Oktober  2016   NACHRICHTEN

42verhaftung (Andere) (2)
"Ungarischer Staatsbürger": Antiterroreinheit verhaftete Attentäter von Budapest

EU-Gipfel in Brüssel:
Orbán will Flüchtlingspolitik "torpedieren", Opposition handele "gegen den Volkswillen"

"Mit Flüchtlingen verwechselt":
Polizei jagt Erasmus-Studenten

________
 

Dank an jeden Unterstützer
des Pester Lloyd!

 

________
 

Weitere Beiträge und aktuelle News finden Sie in den einzelnen Ressorts (Navigation oben) oder über die Stichwortsuche

 

Unabhängiger Journalismus braucht die Hilfe seiner Leserinnen und Leser! - Was wir beim PESTER LLOYD vorhaben und wie Sie uns helfen können...

 

Das Pester Lloyd Archiv ab 1854

Aktuelle Annoncen:

 

STELLENANZEIGEN für Ungarn, Deutschland, Österreich,
West- und Osteuropa im
OST-WEST-STELLENMARKT

schon ab 35.- EUR für 30 TAGE!
Auf der STARTSEITE schon ab 75.- EUR
Preise und Infos DIREKTKONTAKT: online@pesterlloyd.net

49euros (Andere)
Sie sprechen Deutsch?
Sehr gut bezahlter Nebenjob, nur einige Stunden Aufwand pro Woche. Kontakt: ankern@gmx.at

Wie spielen die Osteuropäer?

1703spielautomaten (Andere)
Wetten auf Hunde- und Pferderennen sowie andere Sportwetten sind in den meisten Ländern legal und eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Sieht man etwas genauer hin, wird der Umgang mit dem Glücksspiel in den einzelnen Ländern jedoch sehr unterschiedlich gehandhabt.

ZUM BEITRAG

Regulierung von Cannabidiol in Europa gefordert

1703cannabidiol (Andere) (2)
Cannabidiol ist ein wichtiger Wirkstoff der Cannabis-Pflanze, der vor allem als CBD Öl verkauft und vertrieben wird. CBD Öle lassen sich vor allem für Medikamente, in Lebensmitteln, in Kosmetika und als Wellness-Produkte verwenden.

ZUM BEITRAG

Was Ungarn für Touristen alles zu bieten hat

47budapestnight (Andere)
Auch wenn die politische Lage vielen gerade nicht ganz so geheuer ist, wird das Land weiterhin bereist. Das liegt natürlich auch daran, dass es im Vergleich zu anderen Ländern noch recht günstig ist und so auch Familien mit weniger Einkommen einen Urlaub in Ungarn verbringen können.

ZUM BEITRAG

Mobilspiele auf dem Vormarsch

42mobilspiele (Andere) (2)
Video-Streaming-Plattformen wie Amazon Prime Video, YouTube und soziale Streaming-Seiten wie Twitch bieten die modernste Form der Unterhaltung. Auch das Gaming wurde durch das Internet stark verändert...

ZUM BEITRAG
 

Dipl. Krankenschwester und Heilmasseurin in Budapest hat noch einige wenige Termine frei. Ich pflege und massiere auch bei Ihnen zu Hause. Bitte schreiben Sie an altenpflege.viola@gmail.com Ich nehme unverzüglich Verbindung mit Ihnen auf.

Russisches Doping: Was passiert jetzt?
doping1 (Andere) (2)
Derzeit begegnet uns Russland fast jeden Tag in den Nachrichten, besonders in Bezug auf die politische Situation in Amerika. Aber zeitgleich läuft auch die Untersuchung zum Dopingskandal bei den Olympischen Spielen aus dem letzten Jahr weiter. Dabei kommen immer mehr Fakten ans Tageslicht.

ZUM BEITRAG

40fonhauserlogojpeg
Österreichische Bauträger und Personalleasingfirma sucht

Subunternehmer und Arbeitskräftevermittler für alle Branchen aus Slowakei, Tschechien, Ungarn, Polen und Slowenien für Zusammenarbeit und Arbeitseinsätze in Österreich und Deutschland.

Kontakt: office@fonhauser-gmbh.at  oder 0043-676/6706786 oder 0043-7473/3030333
www.fonhauser-gmbh.at

Spielsucht: Das Streben nach Glück

3 (Andere) (2)
Spielsucht ist ein weit unterschätztes Thema. Die Sucht kann ganze Leben zerstören. Um solche harten Schicksale zu vermeiden, sollen Präventionsmaßnahmen schon in jungen Jahren greifen – in Baden-Württemberg gibt es nun sogar eine Smartphone-App gegen die Spielsucht.

ZUM BEITRAG

Weitere Annoncen im STELLENMARKT